VW bleibt beliebteste Automarke
Autos des VW-Konzerns sind in der Schweiz am beliebtesten
publiziert: Mittwoch, 18. Jul 2012 / 09:22 Uhr
Der deutsche Konzern konnte allein im ersten halben Jahr 23'944 neue Autos verkaufen.
Der deutsche Konzern konnte allein im ersten halben Jahr 23'944 neue Autos verkaufen.

Bern - Volkswagen bleibt in der Schweiz beliebt. VW ist die derzeit am meisten verkaufte Automarke.

Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
6 Meldungen im Zusammenhang
Der Konzern verkaufte im ersten Halbjahr 2012 in der Schweiz und Liechtenstein 23'944 neue VW's. Dies entspricht einem Plus von 21,8 Prozent. Zusammen mit den Marken Audi und Skoda kommt der deutsche VW-Konzern damit in beiden Ländern auf einen Marktanteil von 25,8 Prozent.

Audi legte bei den verkauften Marken um 21,2 Prozent zu, Skoda um 25,7 Prozent, wie der Branchenverband Auto Gewerbe Schweiz AGVS sowie der Autobranchen-Dienstleister Eurotaxglass's am Mittwoch mitteilten.

Renault verliert Platz zwei

Renault hingegen hat mit 8883 um 5,3 Prozent weniger Autos verkauft und ist in der Statistik der meistverkauften Marken von Rang zwei auf sieben abgerutscht. Auf Rang 4 (nach VW, Audi und Skoda) liegt Ford.

Insgesamt wurden im ersten Halbjahr in der Schweiz und Liechtenstein 177'310 neue Wagen zugelassen (+11 Prozent). Das sind so viele wie seit 1999 nicht mehr.

Bereits am Montag hatte das Bundesamt für Statistik die Zahlen veröffentlicht. Die Statistiker zählten 238'000 neu immatrikulierte Fahrzeuge. Darin eingerechnet sind aber nicht nur Autos, sondern beispielsweise auch Motorräder und Lastwagen.

Die Auto-Branche führt den Zuwachs bei den Personenwagen auf Tageszulassungen zurück, mit der die seit dem 1. Juli geltende Co2-Regelung umgangen werden kann. Reale Vertragsabschlüsse seien rückläufig und die Margen unter Druck.

Bis 2015 dürfen neu zugelassene Autos im Durchschnitt nur noch 130 Gramm CO2 pro Kilometer ausstossen. Ist der Ausstoss der neu zugelassenen Fahrzeuge eines Importeurs zu hoch, wird dieser zur Kasse gebeten.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wolfsburg - Europas grösster Autohersteller Volkswagen nimmt dank eines starken Asien- und Amerika-Geschäfts weiter an ... mehr lesen
Volkswagen dreht im ersten Halbjahr weiter auf.
Endgültige Übernahme von Porsche bringt VW Milliardensegen.
Wolfsburg - Der Sportwagenbauer Porsche schlüpft schneller als erwartet unter ... mehr lesen
Ingolstadt - Audi bleibt dem Rivalen BMW auf den Fersen. Die Volkswagen-Tochter hat im ersten Quartal erneut Bestmarken ... mehr lesen
Der deutsche Autohersteller mit Rekordgewinn.
Euro macht Autos billiger und führt zu Rekordverkäufen.
Freienbach SZ - Im ersten Quartal kauften die Schweizer so viele Autos wie nie. Mit üppigen Rabatten und Prämien wegen des ... mehr lesen
Stuttgart - Volkswagen plant den Bau und Verkauf von Billigautos in Schwellenländern ab Preisen von 5000 Euro. Solche ... mehr lesen
VW will die Herausforderung meistern.(Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
Erstklassig, Professionell, Engagiert, Exklusiv, Innovativ, Edel
Goodtimer.ch - Klassische & exklusive Automobile
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
«Synthetische Treibstoffe» als Option.
«Synthetische Treibstoffe» als Option.
Adventskalender Adventskalender - 12. Dezember 2014  Audi wird 2015 den ersten industriellen CO2-Kollektor des Zürcher ETH-Spin-offs Climeworks in seine Anlage zur Produktion klimaneutraler synthetischer Treibstoffe integrieren. Dort wird ein Synthese-Gas hergestellt, das als Basis für künstliches Kerosin, Benzin oder künstlichen Diesel dient.  
60 vergammelte Edel-Oldtimer  Von einem Scheunenfund träumt jeder Autosammler. Doch was zwei Auktionatoren auf dem Grundstück eines verstorbenen Unternehmers in Westfrankreich fanden, ist einzigartig: 60 ...
Und der Atomausstiegsinitiative hat der Nationalrat den Rücken gekehrt.
Energiewende  Bern - Um den Energieverbrauch zu senken, will der Nationalrat mehr Geld für Gebäudesanierungen ...  
Die Wintersession dauert vom 24. November bis zum 12. Dezember.
Energiestrategie 2050 im Zentrum der Wintersession Bern - Die Energiestrategie 2050 steht im Zentrum der Wintersession der eidgenössischen Räte, die am 24. November ...
1. Dezember 2. Dezember 3. Dezember 4. Dezember 5. Dezember 6. Dezember 7. Dezember 8. Dezember 9. Dezember 10. Dezember 11. Dezember 12. Dezember 13. Dezember 14. Dezember 15. Dezember 16. Dezember 17. Dezember 18. Dezember 19. Dezember 20. Dezember 21. Dezember 22. Dezember 23. Dezember 24. Dezember
Adventskalender nachhaltige Entwicklung 2014
Adventskalender 24 Fenster zur Nachhaltigkeit, von innovativen Unternehmen, NGOs und weiteren Partnern.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    So, Italien will? Ein paar Populisten sind noch lange nicht Italien! Welch ein ... heute 00:52
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Hör ich recht? Der KGB Beamte, der sich hinter der Mauer offensichtlich recht wohl ... Do, 18.12.14 22:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2627
    Die... Sanktionen gegen Russland mögen kurzfristig wirken. Langfristig sind ... Do, 18.12.14 13:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Mittelalter Deutlicher kann es nicht zu Tage treten, die Gold-Initianten leben noch ... Mo, 01.12.14 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Die Dummen sind die Besucher der chinesischen Restaurants, nicht die Köche aus China oder ... Mo, 01.12.14 01:28
  • PMPMPM aus Wilen SZ 165
    Hoffentlich... ...werden diese Kontingente endlich vernünftig eingesetzt und nicht wie ... Fr, 28.11.14 19:54
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Die Finanzwelt lacht! Hier eine Meinung einer Bank und eine angesehen Börsenzeitung: "Statt ... Do, 27.11.14 18:56
  • Kassandra aus Frauenfeld 1100
    Teilweise hat er ja Recht, der Jordan Der Wert des Frankens wird in der Finanzwelt durch Nachfrage und ... Mi, 26.11.14 20:30
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.12.2014
15.12.2014
ALARME securityalarms Logo
15.12.2014
15.12.2014
15.12.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 3°C 4°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 2°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 3°C 6°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 6°C 8°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 6°C 9°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 6°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 3°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten