Auto-Boom: Amerikaner fahren Krise davon
publiziert: Samstag, 7. Jul 2012 / 23:33 Uhr / aktualisiert: Montag, 9. Jul 2012 / 15:45 Uhr
BMW ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
BMW ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Hohes Wachstum und steigende Absatzzahlen erfreuen Konzerne Washington/Duisburg - Der Automobilmarkt in den USA legt im Juni überraschend kräftig zu. Davon profitieren nicht nur die amerikanischen und deutschen Autobauer, sondern in erster Linie der japanische Toyota-Konzern. Als Gründe für diesen Aufschwung zählen niedrige Zinsen und attraktive Rabatte.

Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
1 Meldung im Zusammenhang
Hinzu kommen die in den USA traditionell niedrigen Benzinpreise. Schätzungen zufolge werden 2012 insgesamt 14,5 Mio. Fahrzeuge verkauft. Im Krisenjahr 2011 waren es hingegen nur 11,5 Mio.

Toyota heiss begehrt

«Jenseits des 'Grossen Teichs' zeigt der Trend momentan klar nach oben. Toyota hat sich in den vergangenen Monaten Stück für Stück erholt, doch eine Wachstumsrate von 60 Prozent ist überraschend», sagt Automobilexperte Ferdinad Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen im Interview mit pressetext. Nach dem für Toyota turbulenten und kriselnden Jahr 2011 meldet sich der Konzern eindrucksvoll zurück. Im Juni verkaufte Toyota 188.000 Fahrzeuge in den USA. Das von Dudenhöffer erwähnte Plus von 60 Prozent bezieht sich dabei auf den Juni des Vorjahres.

Neben den Japanern haben auch die Amerikaner selbst allen Grund zu jubeln. Die drei grossen Autoriesen aus Detroit General Motors, Ford und Chrysler wachsen allesamt. GM hat 248.800 Wagen an den Mann gebracht. Das ist ein Plus von 16 Prozent. Chrysler überrascht mit einem Zuwachs von 20 Prozent und insgesamt 145.000 verkauften Stück. Ford ist um sieben Prozent auf die 200.000er-Marke geklettert.

Deutsche solide

Auch die deutschen Autobauer haben Zuwächse verzeichnen können. Sie kommen jedoch nicht an jene von Toyota oder Ford heran, sind aber trotzdem solide. Einzig VW setzt ein deutliches Ausrufezeichen. Die Niedersachsen haben in den USA rund 38.000 Fahrzeuge verkauft und sind somit im Vergleich zum Vorjahresmonat um ganze 34 Prozent gewachsen.

Danach kommt Audi mit 12.700 Fahrzeugen und einem Wachstum von 26 Prozent gefolgt von Daimler mit Mercedes. Die Stuttgarter erreichen ein Wachstum von 12,5 Prozent bei einem Absatz von 25.000. BMW ist hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Das Management aus Bayern verzeichnet mit 27.000 Autos nur ein rund dreiprozentiges Wachstum in den USA.

Probleme bei Peugeot-Citroen und Opel

Im Gegensatz zu der Lage am amerikanischen Markt gestaltet sich die Situation in Europa sehr schwierig. «Die aktuellen Auftragseingänge und -bestände liegen unter dem Niveau des Vorjahres. Ein Wachstumstrend ist für das zweite Halbjahr daher nicht auszumachen», sagt Volker Lange, Präsident des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller. Zudem werden in Europa Werksschliessungen aufgrund von Überkapazitäten befürchtet. Besonders hart trifft dies Peugeot-Citroen und Opel, die ihr schlechtes Geschäft in Europa nicht durch Absätze in den USA oder China wettmachen können.

(knob/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Der weltgrösste Autobauer Toyota hat sich von den Folgen der Erdbebenkatastrophe in Japan erholt und ist operativ in die ... mehr lesen
Toyota fährt nach Katastrophenjahr in Gewinnzone zurück.
Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
Erstklassig, Professionell, Engagiert, Exklusiv, Innovativ, Edel
Goodtimer.ch - Klassische & exklusive Automobile
Carsharing:Mobility stellt schweizweit 2`600 Fahrzeuge an 1'340 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
«Voice Commands» sind der grösste Problemfall im Auto. ...
Missinterpretiert oder nicht verstanden  Westlake Village - Gerade einmal 37 Prozent aller Sprachbefehle werden von eingebauten Freisprechanlagen in Autos richtig erkannt, wie die «Multimedia Quality and Satisfaction Study 2014» von J.D. Power ergeben hat. Als zweitgrösster Missstand machen die Kunden zudem die Bluetooth-Verbindung aus. Fehlerhafte Technik im Auto bietet zudem Gefahrenpotenzial. 
Innovative Technologie in Zivil- und Einsatzfahrzeuge integrierbar  Glasgow - Forscher der Glasgow Caledonian University haben ein smartes Head-up-Display (HUD) für Autos entwickelt, das den Fahrer bei schlechtem ...  
Das Head-Up Display in der Simulation.
Keine Schliessungen geplant  Mailand - Fiat-Chef Sergio Marchionne sieht die geplante Fusion mit dem US-Autobauer Chrysler auf gutem Weg. Er wiederholte, dass nicht geplant sei, Fabriken in Italien zu schliessen.  
VW im Übernahmefieber: Nächstes Ziel Fiat Chrysler Detroit - Der deutsche Volkswagen-Konzern will weiter expandieren und hat es offenbar auf Fiat ...
Differenzen bestehen noch bei den Preisvorstellungen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Danke! :-) Natürlich ist KenFM für Sie eine Gefahr. Ein Grund mehr, weitere ... gestern 19:45
  • LinusLuchs aus Basel 31
    22 Minuten... ...Sprechdurchfall von Ken Jebsen hat uns Keinschaf verlinkt. Der Robin ... gestern 14:24
  • Steson aus Oberaach 1580
    Ganz unrecht hat er nicht Kassandra Was hat der Westen Putin entgegenzusetzen ausser Worte wie die von ... gestern 10:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 973
    Der Liberale Kampf für Nichts? Den Westen verdammen und als völlig unfähig hinstellen, andererseits ... gestern 10:09
  • Midas aus Dubai 3473
    So lange... So lange die Schweiz die unfreundlichsten Taxifahrer und die ... gestern 06:37
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Wir.. Ich mische mich natürlich nicht in die inneren Angelegenheiten von ... gestern 02:41
  • kubra aus Port Arthur 3124
    Jetzt muss ich doch mal einen Hering verschenken, Putinsdackel oder besser ... gestern 01:08
  • thomy aus Bern 4165
    Nun denn, keinschaf, dann lass' ich's, ... ... nämlich Ihnen zum Thema noch ausführlicher zu antworten: Aber, ... Mo, 01.09.14 19:07
Klaus Janosch ist Doktorand in Pflanzenernährung an der ETH Zürich.
Green Investment Bedrohter Boden Fruchtbarer Boden ist ein wertvolles Gut, dessen Verlust sowohl für uns als ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Autofinanzierung - Schnell, Einfach, Unkompliziert
kredit.ch
Untertor 8
8400 Winterthur
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
CULTURAL NETWORK Logo
29.08.2014
MICHAELLY RENAÎTRE PAR NATURE Logo
28.08.2014
SAVIA Klinische Fusspflege Logo
27.08.2014
27.08.2014
26.08.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 10°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 10°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 14°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten