Abstimmung der Aktionäre verschoben
Australien genehmigt Glencore-Xstrata-Fusion
publiziert: Donnerstag, 5. Jul 2012 / 12:28 Uhr
Xstrata hat die geplante Abstimmung über die Fusion verschoben.
Xstrata hat die geplante Abstimmung über die Fusion verschoben.

Melbourne - Australiens Wettbewerbshüter haben dem Rohstoffhandelsriesen Glencore die 26 Mrd. Dollar schwere Übernahme des Bergbaukonzerns Xstrata genehmigt. Der geplante Zusammenschluss hätte keine negativen Auswirkungen auf den australischen Markt für Kohle, Kupfer, Nickel und andere Metalle, erklärte die Kartellbehörde am Donnerstag.

Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
8 Meldungen im Zusammenhang
Die Fusion zwischen dem weltgrössten Rohstoffhändler Glencore und dem viertgrössten Bergbaukonzern der Welt wäre der grösste Zusammenschluss in der Branche seit 2007. Das Geschäft ist jedoch gefährdet, weil der an Xstrata beteiligte Golfstaat Katar in letzter Sekunde bessere Verkaufskonditionen durchsetzen will.

Am Donnerstag hat Xstrata in diesem Zusammenhang erklärt, dass die für den 12. Juli an der ausserordentlichen Generalversammlung geplante Abstimmung über die Fusion verschoben wird. Die neue Termin werde in Kürze bekanntgegeben.

Glencore und Xstrata versprechen sich von der Fusion milliardenschwere Einsparungen und einen Vorsprung, um die immense Rohstoffnachfrage aus China und anderen Schwellenländern bedienen zu können.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zug - Der Vollzug der Megafusion zwischen den Rohstoffmultis Glencore und Xstrata verzögert sich weiter. Die Transaktion kann ... mehr lesen
Der Vollzug der Megafusion zwischen den Rohstoffmultis Glencore und Xstrata verzögert sich weiter. (Archivbild)
Zug - Der weltgrösste Rohstoffhändler Glencore will für die Übernahme des Bergwerkkonzerns Xstrata nun doch mehr zahlen. Das Unternehmen besserte sein Angebot auf 3,05 eigener neuer Aktien für eine Xstrata-Aktie auf. mehr lesen 
Zug - Der Zuger Bergbaukonzern Xstrata hat vor seiner geplanten Fusion mit dem Rohstoffgiganten Glencore einen ... mehr lesen
Der Bergbaukonzern musste einen grossen Gewinnrückgang verbuchen.
Zug - Rund 300 Personen haben am Mittwochabend bei einer genehmigten Demonstration in Zug gegen die Zuger Unternehmen Xstrata und Glencore demonstriert. Bei der anschliessenden Kundgebung riefen verschiedene Redner zur Solidarität mit den Opfern der Rohstoffmultis auf. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Doha - Katar gefährdet in letzter Sekunde den Zusammenschluss der Rohstoff-Giganten Glencore und Xstrata. Mit einer überraschenden Preis-Nachforderung stellt der Staatsfonds des schwerreichen Ölemirats eine hohe Hürde für das 26 Mrd. Dollar schwere Geschäft auf. mehr lesen 
Glencore erzielte 2011 einen Gewinn von 4,3 Mrd. Dollar. (Symbolbild)
Bern - Glencore-Konzernchef Ivan Glasenberg glaubt nicht, dass Rohstofffirmen ... mehr lesen
Baar ZG - Der weltgrösste Rohstoffhändler Glencore mit Sitz im Kanton Zug und der britisch-schweizerische Bergbaukonzern Xstrata wollen fusionieren. Der bereits marktbeherrschende Glencore-Konzern würde durch die Firmenheirat noch grösser. mehr lesen 
Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
Peroni könnte bald unter japanischer Führung sein.
Peroni könnte bald unter japanischer Führung sein.
Japanische Brauerei zeigt Interesse  Tokio - Die führende japanische Brauerei Asahi will die SABMiller-Premiummarken Peroni und Grolsch kaufen. Das Gebot liege bei umgerechnet rund 2,8 Milliarden Franken, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. 
Drehort von «James Bond» und Co.  London - Die legendären britischen Pinewood-Filmstudios stehen möglicherweise vor ...
Die Pinewood-Filmstudios werden in den nächsten Jahren ausgebaut.
Der Euro stoppt die Übernahmen um 40%.
Einbruch wegen Euro  Zürich - Schweizer Unternehmen sind für ausländische Investoren ...  
Der starke Franken ist weiterhin ein Dauerthema.
Starker Franken als neues Argument für Deregulierung Bern - Seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses vor einem Jahr ist der starke Franken in der Politik ein Dauerthema. ...
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Green Investment Hans-Ulrich Meister soll Implenia-Präsident werden Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
IG Zöliakie der Deutschen Schweiz Logo
10.02.2016
09.02.2016
09.02.2016
m MULTIWAVE Logo
08.02.2016
M MASTER CHRONOMETER Logo
08.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -4°C -0°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -3°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -0°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Genf -0°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano -0°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten