Ausgaben für digitale Medien steigen
publiziert: Donnerstag, 28. Jun 2012 / 12:41 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 28. Jun 2012 / 15:51 Uhr
Der Medienkonsum ist stark angestiegen.
Der Medienkonsum ist stark angestiegen.

Zürich - Schweizerinnen und Schweizer geben immer mehr Geld für digitale Medien aus: Investiert wurde vor allem in neue Technik sowie mobile Geräte.

Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
3 Meldungen im Zusammenhang
Beim digitalen Fernsehen sei 2011 geradezu «ein Sturm losgebrochen», sagte Projektleiterin Thérèse Ruedin anlässlich der Präsentation der Studien «Medienbudget» und «Medientrends» des Verbands Schweizer Medien am Donnerstag in Zürich.

Ende 2011 nutzten 1'659'000 Haushalte digitales Fernsehen inklusive HDTV über Breitbandnetze. Dies entspricht einer Zunahme von 39 Prozent innert eines Jahres.

Smartphones und Tablets boomen

«Geradezu ein Renner» waren laut Ruedin auch mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Deshalb wurden erstmals auch die Verkaufsumsätze und Downloads von Privatpersonen für Smartphones und Tablets in die Studie aufgenommen.

Die Ausgaben für Apps für Smartphones wurden auf 131 Millionen Franken (+42 Prozent) geschätzt, für Apps auf Tablets auf 45 Millionen Franken (+400 Prozent). Für medienbezogene Downloads wie beispielsweise Hörbücher, Musik oder Videos wurden insgesamt 546 Millionen Franken ausgegeben (+11,2 Prozent).

Gesamter Medienmarkt gewachsen

Der gesamte Medienmarkt ist 2011 leicht gewachsen. Die Einnahmen aus dem Nutzer- und dem Werbemarkt betrugen 14,3 Milliarden Franken. Dies sind 0,3 Prozent mehr als 2010. Privatpersonen investierten rund 11,1 Milliarden Franken in redaktionelle Inhalte, Hardware und Zugangswege.

Die redaktionellen Inhalte liessen sich die Schweizerinnen und Schweizer 5,2 Milliarden Franken kosten. Für die gedruckte Presse wurden dabei 1,7 Milliarden Franken aufgewendet.

Dieser hohe Stellenwert der Printpresse und relativ stabile Abonnementszahlen sind laut Meier erfreulich. Dennoch dürfe man sich den Entwicklungen der digitalen Medienwelt nicht verschliessen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Alle auflagenstarken bezahlten Tageszeitungen der Deutschschweiz haben im laufenden Jahr an Auflage verloren. ... mehr lesen
Bei den bezahlten Tageszeitungen gingen die Auflagen zurück.
Weg vom Papier.
Zürich - Die «NZZ» macht sämtliche Inhalte digital und über alle gängigen ... mehr lesen
Zürich - Der Schweizer Medienmarkt ist 2010 gewachsen. Die Gesamteinnahmen stiegen um 2,1 Prozent auf 13,3 Milliarden ... mehr lesen
Ein Privathaushalt zahlte 2010 durchschnittlich 2920 Franken für den Medienkonsum.
Das Schweizer Satiremagazin. Mit uns haben Sie gut lachen.
Wir sind ein auf die Vermarktung und Vermittlung von Medien der besonderen Art spezialisiertes Unternehmen.
Mediabox
Eichstrasse 25
8045 Zürich
Der Medienkonzern Tamedia erweitert seinen Umsatz.
Der Medienkonzern Tamedia erweitert seinen Umsatz.
Investitionen im Digitalbereich  Zürich - Mit Wachstum im digitalen Geschäft und der Übernahme des Winterthurer «Landboten» hat der Medienkonzern Tamedia im ersten Halbjahr die rückläufigen Erträge seiner Printmedien wettgemacht. Der Umsatz legte insgesamt um 2,7 Prozent auf 551,4 Millionen Franken zu. 
Tamedia will eine Tochtergesellschaft gründen.
Tamedia und Swisscom spannen zusammen Zürich/Bern - Der Telekomkonzern Swisscom und das Medienunternehmen Tamedia begraben im Übernahmekampf um die Publigroupe das ...
Nebenjob  Neuer Job für Mauro Lustrinelli.  
Mauro Lustrinelli steigt als Fussball-Experte bei SRF ein.
Alles vorbei in ein paar Sekunden  Lausanne - Der 188 Meter hohe Antennenturm des ehemaligen nationalen Radiosenders Sottens VD ist gesprengt worden. Mehr ...  
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) gestern 06:46
  • jorian aus Dulliken 1493
    Energiewende In Deutschland droht einigen Stadtwerken wegen der Flucht in die ... Sa, 16.08.14 06:16
  • jorian aus Dulliken 1493
    N.azis auf Speed! Das Musikvideo. https://www.youtube.com/watch?v=0fRB27kFOG0 Der ... Di, 12.08.14 19:34
  • Vitalis aus Hallau 44
    WER STREIKT FÜR DIE EINKOMMENSLOSEN? Die wachsende Gruppe von schwachen und hilfsbedürftigen BürgerInnen ... Mo, 04.08.14 11:58
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    SP-Verehrung Gassen-Sandy übt sich wieder mal in ihrer Vergötterung der SP. Jetzt ... Fr, 01.08.14 12:57
  • Midas aus Dubai 3455
    Ja positiv denken Nämlich das Levrat in der EU Frage noch über 70 % der Bevölkerung gegen ... Fr, 01.08.14 11:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 957
    Lieber ein wenig positiver denken! Einige denken bei der Schweiz zuerst an den Mythos von 1291: Sie ... Fr, 01.08.14 09:27
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... Do, 31.07.14 18:10
Flussmündungen ins Meer bergen grosses Energiepotential.
Green Investment Energie durch Süss-Salzwasser-Mix Dort, wo Flusswasser ins Meer mündet, gibt es laut ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 10°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 6°C 17°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 9°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 23°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten