Widerruf
Aus für umstrittenes Spermapatent
publiziert: Donnerstag, 3. Mai 2012 / 20:11 Uhr
Nicht die grundsätzliche Patentierbarkeit von Sperma wurde widerrufen. (Symbolbild)
Nicht die grundsätzliche Patentierbarkeit von Sperma wurde widerrufen. (Symbolbild)

München - Das Europäische Patentamt in München hat am Donnerstag ein umstrittenes Spermapatent aus dem Bereich der Tierzucht widerrufen. Wie ein Sprecher des Patentamtes sagte, erfolgte der Widerruf aus technischen Gründen, das patentierte Verfahren sei tatsächlich gar keine Neuheit.

Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
4 Meldungen im Zusammenhang
Eine US-Firma wollte sich in weiten Teilen Europas Patentschutz auf ein Verfahren sichern, durch das unter anderem das Geschlecht der zu züchtenden Tiere vorbestimmt werden kann. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace und die Grünen waren gegen das Patent vorgegangen. Sie fürchteten, dass dadurch in der Viehzucht Monopolstrukturen entstehen können.

Greenpeace-Patentexperte Christoph Then sagte am Donnerstag, die Entscheidung freue ihn sehr. Sie könne aber nur als Teilerfolg gesehen werden, weil das Europäische Patentamt nicht grundsätzlich die Patentierbarkeit von Sperma widerrufen habe. Deshalb gebe es nach wie vor grossen politischen Handlungsbedarf.

Die Grünen haben zusammen mit SPD und CSU eine Resolution ins Europäische Parlament eingebracht, mit der die Europäische Kommission die bestehenden Richtlinien für Patente auf Leben präziser fassen und solche Fälle wie den des Sperma-Patents für die Zukunft ausschliessen soll.

Then, der auch Sprecher der internationalen Organisation «Keine Patente auf Saatgut» ist, warnte vor den möglichen Folgen weiterer Patente auf Pflanzen und Tiere. Grosse Konzerne könnten das Patentrecht missbrauchen, um die Kontrolle über die globale Nahrungsmittelproduktion zu erlangen. Die Patente würden nicht nur Landwirte und Züchter, sondern auch die Konsumentinnen und Konsumenten betreffen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wenn ein Bäuerin ihre Kühe striegelt oder ein Mäster seine Sauen mit Leckereien verwöhnt, so kostet dies zwar ein paar Minuten ... mehr lesen
Kühe und Schweine brauchen täglich Streicheleinheiten.
Bern - Die Erklärung von Bern (EvB) und Swissaid haben am Mittwoch einen Aufruf zum Patentierungsverbot von Pflanzen ... mehr lesen
Das Europäische Patentamt habe bis Ende 2011 nahezu 1200 Patente auf Tiere gewährt.
Das Recht an einer Planze kann nicht monopolisiert werden.
Bern - Die Erklärung von Bern (EvB) hat beim Europäischen Patentamt in München Einspruch gegen zwei Patente der deutschen ... mehr lesen
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
In einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» sagt Roche-Chef Severin Schwan, er sei heute «deutlich zuversichtlicher», dass Roche einen Umsatzrückgang vermeiden könne. (Archivbild)
In einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» sagt Roche-Chef Severin ...
Viel Zuversicht wegen Studie  Basel - Roche-Chef Severin Schwan glaubt nicht, dass sein Konzern über die Patentklippe stürzt. Zwar verlieren die Umsatzträger des Konzerns, die Krebsmedikamente Mabthera, Herceptin und Avastin, langsam den Patentschutz. Neue Medikamente könnten die Umsatzlücke aber stopfen. 
Die Themen vom heutigen Sonntag in der Übersicht Bern - Johann Schneider-Ammanns Pläne für die Matura, Novartis Pläne mit ...
Roche mit Umsatzwachstum im ersten Quartal Basel - Der Pharmakonzern Roche hat im ersten Quartal den Umsatz um 5 Prozent ...
Roche-CEO Schwan verdient 11,95 Mio. Franken Basel - Severin Schwan, der CEO von Roche verdiente im abgelaufenen ...
Roche legt 2015 beim Umsatz zu Basel - Der Pharmakonzern Roche erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 48,145 Milliarden ...
Nestlé auf Platz 1 und 2  Bern - Im Wettlauf um die wertvollsten Marken in der Schweiz hat der Nahrungsmittelmulti Nestlé ...  
Konzentration auf den Erfolg.
Nestlé und die R&R-Gruppe arbeiten bereits seit 15 Jahren zusammen.
Nestlé und R&R schaffen Glacé-Joint-Venture Vevey VD - Seit vergangenem Herbst haben der Schweizer Nahrungsmittelmulti Nestlé und der britische Glacéhersteller R&R über ein ...
Titel Forum Teaser
Jens Alder äusserte sich zur Strategie. (Archivbild)
Green Investment Alpiq-Präsident weist Kritik von Ebner zurück Olten - Jens Alder, Verwaltungsratspräsident ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.04.2016
29.04.2016
29.04.2016
GLORILIS de Lesquendieu Logo
29.04.2016
29.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Basel 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 6°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Luzern 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen stark bewölkt, Regen
Genf 4°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten