Aus für «Pannen-Gesellschaft» Cisalpino
publiziert: Freitag, 25. Sep 2009 / 14:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Sep 2009 / 15:41 Uhr

Zürich - Die Bahngesellschaft Cisalpino, das Tochterunternehmen von SBB und Trenitalia, wird aufgelöst. Am 13. Dezember nehmen die beiden Staatsbahnen den internationalen Personenverkehr zwischen der Schweiz und Italien wieder selber in die Hand.

Für mehr Verlässlichkeit: Die Bahngesellschaft Cisalpino wird aufgelöst.
Für mehr Verlässlichkeit: Die Bahngesellschaft Cisalpino wird aufgelöst.
Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
8 Meldungen im Zusammenhang
Mit dem neuen Betriebskonzept soll der Verkehr auf der Nord-Süd-Achse zwischen der Schweiz und Italien wieder verlässlicher werden, wie SBB und Tenitalia mitteilten. Die Qualität entspreche seit längerem nicht mehr den Erwartungen und werde allzu oft als ungenügend taxiert.

Die Muttergesellschaften hätten sich in den vergangenen Monaten bemüht, zusammen mit der Tochter Cisalpino die Verlässlichkeit des Rollmaterials und die Pünktlichkeit zu verbessern. Das habe zu Verbesserungen geführt, entspreche aber noch nicht dem gewünschten Qualitätsniveau.

Mitarbeiter werden übernommen

Die rund 40 Mitarbeitenden der Cisalpino werden von SBB und Trenitalia übernommen. SBB und Trenitalia haben zudem beschlossen, ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember die Nachtzüge zwischen der Schweiz und Italien einzustellen.

Die Cisalpino-Fahrzeugflotte wird aufgeteilt. Fünf der insgesamt neun ETR-470-Kompositionen gehen an Trenitalia, vier an die SBB. Die erst teilweise ausgelieferten 14 neuen ETR-610-Kompositionen werden zwischen den beiden Bahnen je hälftig aufgeteilt.

Konzessionen werden geändert

Nach der Auflösung von Cisalpino werden die Konzessionen von SBB und Trenitalia entsprechend abgeändert. Laut BAV-Sprecher Gregor Saladin herrscht jetzt wieder der Zustand, wie vor der Gründung der Gesellschaft im Jahr 1993.

Die Mitarbeiter der Cisalpino AG nehmen den Entscheid von SBB und Trenitalia «mit Enttäuschung zur Kenntnis», wie sie in einer Mitteilung schreiben. Sie würden den Entscheid aber mittragen und alles Mögliche tun, um den reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV begrüsst den Entscheid, die Cisalpino AG aufzulösen. Es sei eine lange, leidvolle Geschichte, die Cisalpino hinter sich habe, schreibt die Gewerkschaft in einer Mitteilung.

(tri/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die SBB hat bei der Firma Alstom acht Neigezüge des Typs ETR-610 für den Nord-Süd-Verkehr bestellt. Der Preis für die ... mehr lesen
Die Züge des Typs ETR-610 bieten 430 Personen Platz.
Bern - Die pannenanfälligen Cisalpino-Neigezüge sollen aus dem Verkehr gezogen werden. Das fordert das Lok- und Zugpersonal ... mehr lesen
Bald ausgemustert? - Ein «Cisaplino» am HB Zürich.
Brüssel - Mit dem Zug statt mit dem Flugzeug von Brüssel nach London oder von Genf nach Paris: Die europäischen ... mehr lesen
Die zweite Generation der Cisalpino-Neigezüge soll auch nach Brüssel fahren. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit der Ruhe ist es in der 2. Klasse vorbei. (Symbolbild)
Bern - Mehr neue Cisalpino-Züge, Abschaffung der Ruheabteile in der 2. Klasse und eine Pauschale von 5 Franken für ... mehr lesen 1
Bern - Die Cisalpino ist vorerst aus dem Schneider: Gemäss Bundesamt für Verkehr (BAV) befindet sich das ... mehr lesen 1
Wer soll zukünftig die alten Cisalpino-Züge ETR 470 warten?
Die Cisalpino-Neigezüge werden in Lugano nicht mehr wenden.
Bellinzona - Die SBB und der Kanton ... mehr lesen
Mergers & Acquisitions, Management Buy-Outs, Nachfolgelösungen und Finanzierungen
BridgeLink AG
Centralbahnstrasse 7
4002 Basel
Der Sitz der Gesellschaft werde aber in der Schweiz bleiben und die Marke Sika erhalten bleiben. (Symbolbild)
Der Sitz der Gesellschaft werde aber in der Schweiz bleiben und die ...
Bekanntgabe des Jahresergenisses  Paris - Bei Bekanntgabe seines Jahresergebnisses hat der französische Saint-Gobain-Konzern beziffert, von welchem Synergiepotenzial beim Kauf des Schweizer Baustoffherstellers Sika ausgegangen wird. Gemäss Communiqué belaufen sich die erhofften Einsparungen 2017 auf 100 Mio. Euro. 
Saint-Gobain Chef Chalendar hält seinerseits fest, dass sich die Mitarbeiter in der Schweiz keine Sorgen machen müssten.
Sika-Erben sehen Verkauf an Saint-Gobain nicht gefährdet Zürich - Für Urs Burkard, den Vertreter der Sika-Erben, ist es ausgeschlossen, dass Saint-Gobain im Falle eines ...
St. Gobain-Chef lädt Sika-Mitarbeiter zu rundem Tisch ein Baar - Der Chef von Saint-Gobain, Pierre-André de Chalendar, hat ...
Leitende Sika-Angestellte wenden sich an Saint-Gobain Baar ZG - 106 leitende Angestellte des Baustoffkonzerns Sika haben ...
Firmenübernahme  Lausanne - Der Energiekonzern Alpiq expandiert im Solargeschäft. Zu einem nicht genannten Preis hat er die Firma Helion Solar übernommen.  
Der Energiekonzern Alpiq expandiert im Solargeschäft.
Alder war von 1999 bis 2006 Swisscom-Chef. (Symbolbild)
Jens Alder soll neuer Verwaltungsratspräsident von Alpiq werden Lausanne - Bei Alpiq kommt es zu einem Wechsel an der Spitze des Verwaltungsrates: Jens Alder soll an der ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Na, was habe ich gesagt! Sogar ein Zitat aus Deutschland, wo viele ja weniger Freiheit als ... Fr, 27.02.15 19:33
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Asche über mein Haupt! Ich bin einer Plagiatorin aufgesessen! Dank Jorian weiss ich das jetzt ... Fr, 27.02.15 19:03
  • jorian aus Dulliken 1568
    TTIP (Titel zu kurz) War schon in einer Zeitschrift nachzulesen. Ist jetzt bald ein Jahr ... Fr, 27.02.15 14:16
  • PMPMPM aus Wilen SZ 182
    Hallo Deutschland...! Wäre es nicht sehr viel wirkungsvoller, ein solcher Beitrag würde in ... Fr, 27.02.15 08:35
  • thomy aus Bern 4211
    TTIP ist zu bekämpfen - überall ... ... wo dies auftaucht - Damit ist wohl alles gesagt!! Warum? Weil mit ... Do, 26.02.15 22:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1200
    Frau Stämpfli, wenn das, was Sie da veröffentlichen, auch der wirkliche Text ist, was ... Do, 26.02.15 17:25
  • PMPMPM aus Wilen SZ 182
    Bleibt die Frage ob ein Beitritt zur EU überhaupt wirklich mit dem deutschen Grundgesetz ... Do, 26.02.15 14:57
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2825
    Was... sind die Ziele solcher Berichte oder auch Debatten über ... Do, 26.02.15 11:43
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
Green Investment Bioplastik und eine Müllabfuhr für die Weltmeere Das Umweltproblem Plastik hat erschreckende ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Ihr Partner für eine unabhängige Unternehmensbewertung
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
24.02.2015
FIT 4 NEW JOB Logo
24.02.2015
2 ZWEI JAHRE GARANTIE ENGEL&VÖLKERS Logo
24.02.2015
VETRAG Logo
23.02.2015
NOTE DI LAGO Logo
23.02.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel -2°C 2°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
St.Gallen -1°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 6°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 1°C 7°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 7°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten