Auf der Überholspur: Billigautos gehört Zukunft
publiziert: Dienstag, 10. Jul 2012 / 22:19 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 11. Jul 2012 / 15:43 Uhr
Der Dacia SUV «Duster» kostet weniger als die Hälfte von vergleichbaren Wagen.
Der Dacia SUV «Duster» kostet weniger als die Hälfte von vergleichbaren Wagen.

Duisburg - Des Billigauto wird den weltweiten Automobilmarkt erobern und die Motorisierung weiter vorantreiben. Die Anzahl der um höchstens 8000 Euro (9610 Fr.) verkauften Autos wird von 6,5 Mio. im Jahr 2011 auf 25 Mio. pro Jahr bis 2030 steigen.

Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
7 Meldungen im Zusammenhang
Dies geht aus einer Schätzung des CAR-Center Automotive Research der Universität Duiburg-Essen unter der Führung von Ferdinand Dudenhöffer hervor. «Ohne Low Cost Car wird kein Autobauer der Welt die Marktführerschaft halten können», so der Automobil-Experte.

Billig kommt gut

Als Billigautos werden gemeinhin Fahrzeuge bezeichnet, deren Verkaufspreis unter 35 Prozent von dem herkömmlicher Autos liegt. Als Vorreiter dieser Entwicklung sieht der Experte vor allem die Marke, die seit 2004 zu Renault gehört. Durch den Kauf ist es zu einer strategischen Neuausrichtung gekommen. In diesen vergangenen sieben Jahren hat Dacia mit seinen Billigfahrzeugen die Autoindustrie nahezu revolutioniert und die Produktion von Null im Jahr 2004 auf 837'000 Stück 2011 angekurbelt.

Mit einem Einstiegspreis von 10'990 Euro (13'202 Fr.) ist der SUV Dacia Duster beispielsweise deutlich billiger als der VW Tiguan (24'175 Euro, bzw. 29'039 Fr.) oder der Suzuki Grand Vitara (19'990 Euro, bzw. 24'012 Fr.). Auch im Preiskampf gegen andere Marken wie Skoda oder Seat kann Dacia punkten. Die Renault-Tochter erweitert gekonnt ihre Modellreihe und rechnet weiterhin mit hohem Wachstum.

Kleiner Markt in Deutschland

In Deutschland ist der Markt für billige Fahrzeuge sehr klein. Insgesamt wurden im Jahr 2011 nur 8031 Autos mit einem Listenpreis unter 8000 Euro (9610 Fr.)  verkauft. Doch trotz der relativ hohen Kaufkraft hat der deutsche Automarkt das Potenzial für den Absatz von rund 100'000 Billigautos pro Jahr, so Dudenhöffer. Ein weiterer interessanter Aspekt in der Preisentwicklung sind sogenannte Ultra-Low-Cost Cars, die sich mit einer Obergrenze von 5000 Euro (6006 Fr.) definieren. Diese werden vorwiegend auf den Wachstumsmärkten Indien und China verkauft. Die Spitzenreiter sind in diesem Segment die Marken Tata Nano und Maruti-Suzuku.

Der Markt für Billigautos wächst. Diese Entwicklung haben auch schon wichtige Hersteller wie Hyundai wahrgenommen und sind auf den Zug aufgesprungen. Durch Low- und Ultra-Low-Cost Cars schaffen die Autobauer ein neues Verständnis und befriedigen gleichzeitig eine erhöhte Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Fahrzeugen im unteren Preissegment. Dacia hat bereits bewiesen, dass man damit erfolgreich sein kann.

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Neue Hiobsbotschaft für die französische Automobilindustrie: Nach PSA Peugeot Citroën will nun auch der Autobauer Renault ... mehr lesen
5700 freiwerdende Stellen sollen in den Jahren 2013 bis 2016 nicht wieder neu besetzt werden.
New York - Die USA bleiben ein Paradies für Autobauer. Trotz einer weiterhin vergleichsweise hohen Arbeitslosigkeit, weltwirtschaftlicher Unsicherheiten und der Schuldenkrise beim wichtigen Handelspartner Europa leisten sich die US-Amerikaner neue Wagen. mehr lesen 
Neu Delhi - Dem Rummel um das billigste Auto der Welt folgt die Ernüchterung: Ganze 509 Mal wurde der Tata Nano im November ... mehr lesen
Tata Nano.
Das neue Modell soll ausserhalb von Italien in einem bestehenden Fiat-Werk gebaut werden.
Rom - Der italienische Autohersteller Fiat will ein Billig-Auto nach dem Vorbild des ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Singur - Der indische Auto-Hersteller Tata kann das Billigauto Nano nun doch wie geplant im Bundesstaat Westbengalen bauen. ... mehr lesen
Gegen den Bau der Fabrik für das Billigauto Nano hatte es Proteste gegeben.
Paris - Der französische Autokonzern Renault will mit einem eigenen Billigauto dem indischen Hersteller Tata und dessen Kleinwagen «Nano» Konkurrenz machen. Renault will in Indien künftig Autos zum Marktpreis von 2500 Dollar bauen. mehr lesen 
Fahrzeuge suchen und inserieren
FAHRZEUGNET AG
Bahnhofstrasse 24
8570 Weinfelden
Erstklassig, Professionell, Engagiert, Exklusiv, Innovativ, Edel
Goodtimer.ch - Klassische & exklusive Automobile
Carsharing:Mobility stellt schweizweit 2`600 Fahrzeuge an 1'340 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Konzeptwagen VW Golf R400: Im Stau mit 400 PS.
Konzeptwagen VW Golf R400: Im Stau mit 400 PS.
Etschmayer Wer sich mit offenen Augen auf den Schweizer Strassen bewegt stellt zweierlei fest: Der Verkehr wird immer langsamer und stockender, während die Autos im Stau immer stärker und potentiell schneller werden. Die sogenannten «Kompakten» sind dafür das schlagendste Beispiel. mehr lesen  
Der VW Golf wird heute 40 Wolfsburg - Er drückte einer ganzen Modellklasse seinen Stempel auf, ist aber selber irgendwie klassenlos: Der VW Golf, das ...
VW Golf: 1974 hatte er Premiere, als Golf I.
Autoindustrie  Peking - Nach einer Bestnote bei einem europäischen Crashtest will ...  
Das Unternehmen stellte mit dem Qoros 3 Hatch einen Fünftürer vor, den Autoexperten als möglichen Golf-Konkurrenten handeln.
General Motors steht unter Druck.
Pannenserie weitet sich aus  Detroit/Washington - Die Pannenserie bei General Motors (GM) zieht weitere Kreise. Offenbar hat es auch Probleme mit den Zündschlössern bei ...  
Titel Forum Teaser
  • tigerkralle aus Winznau 87
    Nörgeler Grüne Das ENSI sagtalles OK !!!!!!!¨Also last Müleberg laufen und zieht allen ... Mo, 21.04.14 11:46
  • HeinrichFrei aus Zürich 319
    Atomkraftwerk Mühleberg bei Bern das Risse hat sofort abschalten Fessenheim und auch die anderen Atomkraftwerke Frankreichs sind auch ... Mo, 21.04.14 09:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 808
    Oh, oh, Schäfchen "vorab etwas zur Rhetorik. Da gibt es eine einfache Technik, die häufig ... So, 20.04.14 19:02
  • keinschaf aus Henau 2222
    Unser Herr Chefökonom des SGB ... Sa, 19.04.14 15:19
  • jorian aus Gretzenbach 1447
    Metzger & Bankster Vermischen Sie bitte die Bankster & Metztger nicht die ganze ... Sa, 19.04.14 07:07
  • keinschaf aus Henau 2222
    Korrektur "Die arbeiten offenbar alle in Grossunternehmen und in der Baubranche, ... Fr, 18.04.14 22:11
  • keinschaf aus Henau 2222
    Ironie! Liebe Heidi... ich weiss, es ist nicht immer einfach, geschriebene und ... Fr, 18.04.14 22:01
  • Heidi aus Oberburg 959
    Das ist nicht wahr Ich arbeite in der Baubranche, und da ist niemand für Fr. 22.00/h ... Fr, 18.04.14 21:50
Kathy Riklin ist Nationalrätin der CVP und Mitglied der Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK der Strategiegruppe EnergieSchweiz.
Green Investment Klimapolitik: «Business as usual» ist hochriskant Die jüngsten Berichte des UN-Klimarats ...
Ihr Finanzierungspartner macht Ihr Leben einfacher.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten