Auf Coop folgt Migros: Butter-Preise gesenkt
publiziert: Montag, 29. Jan 2007 / 11:34 Uhr / aktualisiert: Montag, 29. Jan 2007 / 13:04 Uhr

Zürich - Der Butterpreis kommt immer mehr unter Druck. Die Migros hat die Preise um zehn Rappen gesenkt. Ihre Konkurrentin Coop hat seit rund drei Wochen eine billigere Vorzugsbutter einer eigenen Marke in den Regalen.

Die Kochbutter kostet neu nur noch Fr. 2.60 pro 250 Gramm.
Die Kochbutter kostet neu nur noch Fr. 2.60 pro 250 Gramm.
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
3 Meldungen im Zusammenhang
In den Migros-Filialen kostet ein 100-Gramm-Mödeli Floralp-Vorzugsbutter Fr. 1.50 statt Fr. 1.60.

Das 200-Gramm-Mödeli Floralp- Butter kostet noch Fr. 2.75 statt wie bisher Fr. 2.85. Der neue Preis für die als Kochbutter bekannte Butter beträgt Fr. 2.60 (vorher 2.70) pro 250 Gramm.

Die Branchenorganisation BOButter habe den Einstandspreis für Konsumbutter Mitte Januar für den gesamten Beschaffungsmarkt um 20 Rappen pro Kilogramm gesenkt, teilte die Migros mit.

Diesen gibt die Migros an die Konsumenten weiter und gewährt einen zusätzlichen Preisnachlass aus eigenen Mitteln.

Kosten nicht gedeckt

Obwohl das Buttergeschäft auf Grund der protektionistischen Marktordnung die Kosten nicht decke, sei entschieden worden, die Butterpreise so weit als möglich zu senken, heisst es in der Mitteilung.

Mit dem Gesuch der Migros an die Oberzolldirektion, 1500 Tonnen Schweizer Vollrahm im grenznahen Ausland verbuttern zu lassen, habe die Preissenkung nichts zu tun, sagte Migros-Sprecherin Monika Weibel gegenüber der Nachrichtenagentur SDA.

Das im vergangenen August eingereichte Gesuch sei noch hängig.

Preis künstlich hochgehalten

Die Migros setzt mit der Preissenkung die Offensive auf die Butterpreise fort. Seit 9. Januar verkauft Coop Vorzugsbutter einer eigenen Marke für Fr. 2.55 pro 200-Gramm-Mödeli.

Hergestellt wird diese Butter von einem Ostschweizer Unternehmen.

Coop begründete ihr Vorgehen damit, dass der Butterpreis in der Schweiz künstlich hoch gehalten werde. Die Regelung des Marktes liege in den Händen der vom Bund beauftragten BOButter. Damit hätten wenige Anbieter alleine das Sagen.

(rr/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Migros darf künftig Schweizer Rahm im Ausland zu Butter verarbeiten lassen. Die Oberzolldirektion hat ein Gesuch des ... mehr lesen
Die Öffnung des Buttermarktes werde weiter verhindert.
Bei der Vorzugsbutter sei es zu geschmacklichen Abweichungen gekommen.
Basel - Der Grossverteiler Coop hat eine kleine Menge der ersten Lieferung seiner ... mehr lesen
Bern - Die Grossverteiler Migros und Coop sagen den Butterpreisen den Kampf an. Coop wird eine eigene Vorzugsbutter billiger verkaufen als die Branchenorganisation BOButter. Diese rechtfertigt den höheren Preis mit der Stützung des Milchmarktes. mehr lesen 
Innenarchitekturbüro für Shopdesign
Gefährliche Lampen.
Gefährliche Lampen.
Verletzungsgefahr  Spreitenbach AG - Die Ikea-Deckenleuchten Hyby, Lock und Rinna können gefährlich werden. Weil die Glaslampenschirme von der Decke herunterfallen können, ruft das Möbelhaus die Produkte zurück. 
Hasbro droht wegen «My Little Pony» Ärger.
Klage gegen Hasbro Font Brothers, Produzent und Lizenz-Inhaber von Schriftarten, hat den multinationalen Spielwarenhersteller Hasbro wegen unerlaubter Nutzung des ...
Leicht entflammbar: das Kostüm «Plüsch Cape Löwe».
Schweizer Behörden warnen  Bern - Die Schweizer Behörden und ein Detailhändler warnen erneut vorbrandgefährlichen Fasnachtskostümen. Die Kostüme «Plüsch Cape ...  
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Meister wechselt von der CS zu Implenia.
Green Investment Hans-Ulrich Meister soll Implenia-Präsident werden Zürich - Von der Bank- in die Baubranche: ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
K Logo
K
05.02.2016
05.02.2016
Bike Lady .ch Logo
05.02.2016
05.02.2016
SANTO Logo
03.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 6°C 6°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel 5°C 8°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 7°C 10°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 7°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 8°C 11°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten