Deutlich weniger Gewinn
Auch Julius Bär erwartet US-Strafe
publiziert: Montag, 6. Feb 2012 / 08:24 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Feb 2012 / 15:35 Uhr
Julius Bär ist «sehr bestrebt», die Situation im Steuerstreit mit den USA zu bereinigen
Julius Bär ist «sehr bestrebt», die Situation im Steuerstreit mit den USA zu bereinigen

Zürich - Der Steuerkonflikt zwischen den Schweizer Banken und den US-Steuer- und Justizbehörden dürfte der Bank Julius Bär eine Geldbusse bescheren. Auch die jüngsten Zahlen des Vermögensverwalters zeigen, dass das Traditionshaus im Gegenwind steht.

7 Meldungen im Zusammenhang
«Es kann gut sein, dass wir eine Strafe bezahlen müssen», sagte Julius-Bär-Chef Boris Collardi am Montag in Zürich. Auch geht der Konzernlenker davon aus, dass die Bank im Rahmen eines Abkommens zwischen der Schweiz und den USA Kundendaten über den Atlantik liefern muss.

Eine Klage gegen die Zürcher Vermögensverwalterin hält Collardi dagegen für weniger wahrscheinlich. «Wir haben proaktiv gehandelt und kooperieren voll mit den US-Behörden», sagte er. Der Bankchef glaubt daran, dass am Ende des Steuerkonflikts eine «für beide Seiten zufriedenstellende» Lösung ausgehandelt wird.

Im Visier der US-Behörden

Collardi erinnerte am Montag daran, dass die Bank aus der Betreuung der US-Kunden von ausserhalb der USA («Offshore-Geschäft») 2009 ausgestiegen ist. Julius Bär ist aber wie eine Reihe anderer Schweizer Banken im Visier der US-Steuerverwaltung und des US-Justizministeriums, und die Ungewissheit über den Ausgang des Konflikts hält an.

Eine Globallösung für US-Kunden Schweizer Banken gibt es nach wie vor nicht. Mit dem Verkauf der St. Galler Privatbank Wegelin unter dem Druck drohender US-Klagen Ende Januar hat der Steuerstreit erst kürzlich erneut an Dramatik zugelegt.

Bank spürt Frankenstärke

Die schwierige Lage der Vermögensverwalter zeigt sich aber auch in der Jahresrechnung der Julius Bär Gruppe. Der adjustierte Gewinn fiel im vergangenen Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent auf 401 Mio. Franken, während der Gewinn nach offizieller Rechnungslegung, wie ihn die Bank unter ihren Aktionären verteilen kann, gar um 27 Prozent auf 258 Mio. Fr. einbrach.

Auf dem Ergebnis lasten auch jene umgerechnet 65,2 Mio. Franken, welche die Bank als Ablasszahlung im Steuerkonflikt an Deutschland bezahlte.

Julius Bär macht einen grossen Teil der Erträge in Fremdwährungen. Die Einnahmen sind generell leicht gesunken, zudem fallen die Kosten zu einem grossen Teil in Franken an.

Aktienkurs fällt

Die Bank nahm im Lauf des Jahres 2011 unter dem Strich 10,2 Mrd. Fr. Neugeld entgegen. Wegen des schwachen Kurses insbesondere des Dollars und des Euros stieg die Menge der verwalteten Vermögen aber nicht: Ende Dezember hatte die Bank 170 Mrd. Fr. Kundengelder in ihrer Obhut, praktisch gleich viel wie zu Jahresbeginn.

Die Aktienpapiere von Julius Bär verloren bis Montagnachmittag um 14.50 Uhr deutliche 4,2 Prozent an Wert und notierten bei 36,26 Franken. Der Schwergewichte-Index SMI lag zu diesem Zeitpunkt um 0,28 Prozent im Minus.

(bert/sda)

Machen Sie auch mit! Diese wirtschaft.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Es sei noch nichts sicher mit der Übernahme, hiess es im Communiqué.
Zürich - Julius Bär will das Vermögensverwaltungsgeschäft der Bank of America ausserhalb der USA übernehmen. Es gebe Verhandlungen zwischen den beiden Instituten, teilte die ... mehr lesen
Zürich - Die Gründerfamilie der ... mehr lesen
Die Bank Julius Bär ernennt neuen Verwaltungsratspräsidenten.
Bern - Die Schweiz liefert erneut ... mehr lesen
Die Schweiz liefert erneut Bankdaten an die USA, doch sie sind codiert.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf
Davos - Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf rechnet damit, dass der Bankenstreit mit den USA noch dieses Jahr beigelegt werden kann. Es gebe Fortschritte, sagte sie am ... mehr lesen
Zürich - Der Vermögensverwalter Julius Bär baut seine Tätigkeit in China aus und eröffnet dazu eine Vertretung in Schanghai. Zur Leiterin des Büros werde die ehemalige Credit Suisse-Bankerin Yan Sun ernannt, teilte die Gruppe am Mittwoch mit. mehr lesen 
Die Banken erledigen sich ganz von selber.
100% Ihrer Meinung Mister JasonBond.... die Frage, welche offen bleibt: Wer bezahlt die Zeche? Um es gleich vorweg zu nehmen - wir sind bereits dabei, diese zu bezahlen, schliesslich hat es Herr Hildebrand vor seinem goldigen Abgang bei der SNB noch geschafft, den Franken still und heimlich um mittlerweilen mindestens 20-25% zu entwerten...

http://www.politaia.org/wirtschaft/banken/die-schweiz-das-finanzsystem.../
Bankenversagen
Unfassbar, dass die Banken nach 2008 und dem UBS Debakel nichts gelernt haben, obwohl jeder mit ein bisschen gesundem Menschenverstand, der noch nicht neoliberal verseucht ist, konnte dies locker voraussagen.

Toll finde ich auch, wie die Rechtsbürgerlichen einen Sündenbock für dies alles gefunden haben.
Natürlich der Bundesrat und allen voran (für Blocherpartei zumindest) EWS.

FDP/SVP sind Bankenparteien und ebenfalls komplett lernunfähig.

Die Banken werden uns alle noch nachhaltig schädigen, da braucht es gar keine Regulierungen mehr, die ja scheints Gift seien für den Bankenplatz.

Die Banken erledigen sich ganz von selber.
Wenn Sie Geld sparen möchten, ist es besser, zuhause ein Home Office einzurichten.
Wenn Sie Geld sparen möchten, ist es besser, zuhause ...
Publinews Möchten Sie sich als Buchhalter selbstständig machen? Dann sollten Sie weiterlesen. Buchhalter sind heute sehr gefragt. Ihre Hilfe als Buchhalter ist erforderlich, damit Unternehmen weiterhin bestehen können und keine Fehler in der Buchhaltung machen. Als Buchhalter werden Sie aber auch Gewerben und Freelancern helfen. Diese Personen brauchen Buchhalter, die sich gut in diesem Bereich auskennen. mehr lesen  
Am 25. November 2021 bringt die Schweizerische Post eine Briefmarke der ganz anderen Art, einen Meilenstein in der Schweizer Briefmarken-Geschichte in ihre Fillialen: die Swiss Crypto Stamp. Die ... mehr lesen
Swiss Crypto Stamp: Es gibt verschiedene Sujets in unterschiedlicher Stückzahl.
Publinews Die Finanzwelt befindet sich schon seit einiger Zeit stark im Fokus der Digitalisierung. Ob es nun FinTechs mit neuen ... mehr lesen  
Buchautor Marvin Steinberg.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Ob Handwerksbetrieb oder Hightech-Firma: Eine Firmengründung muss gut vorbereitet sein
Startup News Ein Unternehmen in der Schweiz gründen - das sind einige der wichtigsten Schritte Nach Krisen bieten sich Unternehmern und Unternehmerinnen grossartige neue Gelegenheiten. Doch wer jetzt eine Firma ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Legen Sie Wert auf die Gestaltung ihres Online Auftritts.
Publinews Als Webshop Besitzer profitieren Sie von dem aufsteigenden Trend, denn der Onlinehandel wächst in Zeiten der Digitalisierung schneller ... mehr lesen
Adventskalender von FLYERALARM
Publinews Adventskalender mit Mehrwert statt Kalorien  Adventskalender sind beliebte Werbemittel. Zur klassischen Schoko-Variante gibt es praktische, kreative Alternativen, die überraschen und ... mehr lesen
Büroraum
Publinews Büros sind Ausdruck der Unternehmenskultur  Wie sehen die Arbeitsplätze der Zukunft aus? Setzt sich Home-Office durch oder Coworking Spaces? Erleben klassische Büros eine Renaissance? mehr lesen
Finanzierung Ihres neuen Apple-Geräts mit 0 % Zinsen
Publinews Finanzierung Ihres neuen Apple-Geräts mit 0 % Zinsen  Ohne Kapital grössere Anschaffungen tätigen. Nicht immer ist genug Kapital für den Neukauf eines Produkts vorhanden und in diesem ... mehr lesen
Eine Legalisierung von Cannabis würde dem Wirtschaftskreislauf Substanz verleihen.
Publinews Der Konsum von Cannabis wird mittlerweile in breiten Gesellschaftsschichten toleriert. Es ist ein weltweites Geschäft geworden, mit dem jedes Jahr Milliarden Dollar ... mehr lesen
Klimawandel ⇒ Wie Anleger vom Klimaschutz profitieren können
Publinews Klimaschutz: Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich?  Der Klimawandel vollzieht sich in immer schnelleren Zügen ⇒ Die Wirtschaft ist in besonderem Masse betroffen ⇒ ... mehr lesen
Erfolgreich Investieren ⇒ Anlegen wie die Superreichen
Publinews Investieren wie die Superreichen?  Der Hype um den Bitcoin geht weiter ⇒ Von Value Investing und anderen Strategien der Reichen ⇒ Was lässt sich von den Reichen lernen ⇒ ... mehr lesen
Studentenkredit ⇒ Tücken stecken oft im Detail
Publinews Studium finanzieren: So wird das Studium nicht zur Schuldenfalle  Studieren kostet ⇒ Ausgaben für Miete und Leben, Studiengebühren müssen finanziert werden ⇒ Aber auch ein ... mehr lesen
Online Broking erfreut sich grosser Beliebtheit.
Publinews Der Online-Broker easyMarkets ist sehr erfreut darüber, seine Zusammenarbeit mit der Plattform TradingView bekannt zu geben. Ab jetzt können die Kunden von ... mehr lesen
Die Analyse von Daten wird immer wichtiger.
Publinews In die Überschrift werden bewusst zwei Themenschwerpunkte gepackt. Beide Themen haben einen enormen Einfluss darauf, wie Firmen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Swiss Cybersecurity Start-Up Map Logo
26.11.2021
SIMBOJOY Logo
26.11.2021
MEXC Global Logo
26.11.2021
26.11.2021
26.11.2021
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Basel 4°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
St. Gallen -1°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee immer wieder Schnee
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Lugano 6°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten