Arbeitslosigkeit in der Schweiz erreicht drei Prozent
publiziert: Donnerstag, 8. Jan 2009 / 08:05 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Jan 2009 / 13:50 Uhr

Bern - Die Krise hat den Schweizer Arbeitsmarkt erreicht. Im Dezember waren 118 762 Personen arbeitslos, 11'000 mehr als im November. Dies liegt vor allem an der Winterpause auf dem Bau - doch auch die schlechte Wirtschaftslage kostet immer mehr Leuten den Job.

Die Arbeitslosenquote stieg erstmals seit März 2007 wieder auf 3,0 Prozent.
Die Arbeitslosenquote stieg erstmals seit März 2007 wieder auf 3,0 Prozent.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Arbeitslosenquote erreichte 3,0 Prozent, nach 2,7 Prozent im November, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Donnerstag mitteilte. Im Dezember vor einem Jahr waren 109'012 Personen arbeitslos gewesen (2,8 Prozent). Eine Quote von 3,0 Prozent war letztmals im März 2007 erreicht worden.

Einen Anstieg um über 10'000 Arbeitslose innerhalb eines Monats gab es letztmals im November 2002. «Es ist eine starke Zunahme, ähnlich wie in anderen wirtschaftlich schwierigen Zeiten», sagte Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit im SECO zur Nachrichtenagentur SDA.

Über ein Drittel der neuen Arbeitslosen waren im Baugewerbe tätig; 3751 mehr Bauleute als im November waren arbeitslos. Doch auch in der Industrie stieg die Arbeitslosigkeit - und dort liegt's an der schlechten Konjunktur.

«Die Arbeitslosigkeit in der Industrie ist aber immer noch auf einem sehr tiefen Niveau», erklärte Gaillard. Stark betroffen seien hingegen Temporärfirmen - weil sie in der Regel viel Personal an die Bauwirtschaft und Industrie vermittelten. Werden saisonale Gründe ausgeklammert, zählten die Behörden im Dezember 4496 mehr Arbeitslose als im November.

Ausländer stärker betroffen

Die Jugendarbeitslosigkeit erhöhte sich um 7,7 Prozent (1369 Personen), insgesamt waren 19 263 15- bis 24-Jährige arbeitslos. Im Vorjahresmonat waren 17 476 Jugendliche arbeitslos gewesen.

Ausländer waren im Dezember stärker von Arbeitslosigkeit betroffen als Schweizer, ihre Arbeitslosenquote erhöhte sich um 12,1 Prozent (Schweizer 8,9 Prozent).

Bei Deutschen - die wegen der Personenfreizügigkeit viel zahlreicher als früher in der Schweiz arbeiten - erreichte die Arbeitslosenquote im Dezember 3,0 Prozent (Schweizer 2,1 Prozent). Sie arbeiteten häufig temporär und auf dem Bau, erklärte Gaillard den Anstieg. «Es wird sich rasch wieder normalisieren.»

171'279 Personen suchten im Dezember eine Stelle, das sind 11'135 mehr als im November (Dezember 2007: 164'838). Offene Stellen waren 9744 gemeldet, gut 2000 weniger als vor Monatsfrist. Im Dezember vor einem Jahr waren 11'420 offene Stellen verzeichnet worden.

Schlechter als zu Jahresbeginn

Über das ganze Jahr gesehen betrug die Arbeitslosigkeit im 2008 2,6 Prozent, im Schnitt waren 101 725 Personen ohne Job. Damit war die Situation auf dem Arbeitsmarkt besser als im 2007, damals hatte die Quote noch 2,8 Prozent betragen.

Allerdings waren zum ersten Mal seit 2003 mehr Personen zum Jahresende arbeitslos als zu Jahresbeginn - denn nach dem Tiefstand im Juni (91 477 Arbeitslose) hat die Arbeitslosigkeit stetig zugenommen.

Für den kommenden Januar rechnet das SECO wiederum mit einem deutlichen Anstieg, wie Gaillard erklärte. Danach dürfte die Arbeitslosigkeit aber weniger stark zunehmen.

Für das ganze Jahr 2009 prognostiziert das SECO eine Quote von 3,3 Prozent oder im Schnitt 130'000 Arbeitslosen. 2010 dürfte die Quote laut der Behörde auf 4,3 Prozent steigen und 2011 wieder 3,3 Prozent erreichen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - SECO-Chef Jean-Daniel Gerber ruft in der Debatte um Konjunkturpakete zur ... mehr lesen
Jean-Daniel Gerber stellt die Frage der Finanzierung von Konjunkturpaketen.
Ein Homeoffice ist besonders gut für diejenigen geeignet, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen.
Ein Homeoffice ist besonders gut für diejenigen geeignet, ...
Publinews Viele Menschen fragen sich oft, ob sie in einem Homeoffice oder gleich mit einem richtigen Büro durchstarten sollen. Die gute Nachricht ist natürlich, dass ein Homeoffice für Selbstständige wesentlich günstiger ist. Homeoffice und externes Büro haben ihre Vor- und Nachteile. mehr lesen  
Publinews Was als kostengünstige Möglichkeit zum Mieten von Arbeitsplätzen und Büroeinrichtungen für Selbstständige und Start-ups begann, hat sich ... mehr lesen  
Coworking - Revolution der modernen Arbeitswelt
Die meisten Schweizer Unternehmen können es sich heutzutage nicht mehr leisten, ihre Geschäftsaktivitäten ausschliesslich auf den Inlandsmarkt zu konzentrieren.
Über Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung sind Bewerber dankbar. In der Schweiz sind vor allem gute Sprachkenntnisse bei der Jobsuche hilfreich. Viele ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Sommerloch
Startup News Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
DO 96 HOURS 96 HOURS IN ABERCROMBIE Logo
13.12.2019
13.12.2019
13.12.2019
Chez Moi Logo
13.12.2019
EAKU Logo
13.12.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 10°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten