Quote im Januar bei 3,8 Prozent
Arbeitslosenquote in der Schweiz stabil
publiziert: Dienstag, 8. Feb 2011 / 08:15 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Feb 2011 / 11:56 Uhr
Insgesamt waren im Januar 148'784 Menschen ohne Arbeit.
Insgesamt waren im Januar 148'784 Menschen ohne Arbeit.

Bern - Die Lage auf dem Schweizer Arbeitsmarkt ist stabil: Im Januar waren mit 148 Personen nur wenige Menschen mehr arbeitslos als im Vormonat. Ohne die üblichen, winterbedingten Abgänge auf dem Bau und in der Gastronomie wären es sogar rund 3500 Arbeitslose weniger.

7 Meldungen im Zusammenhang
Sogenannt saisonbereinigt hätte es im Januar damit 2,5 Prozent weniger Arbeitslose gegeben als im Dezember, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) am Dienstag mitteilte.

Insgesamt waren 148'784 Menschen ohne Arbeit. Die Arbeitslosenquote verharrte bei 3,8 Prozent. «Für einen Januar ist das eine sehr erfreuliche Entwicklung», sagte Serge Gaillard, Leiter der Direktion für Arbeit beim SECO.

Beschäftigung nimmt zu

Noch im Vorjahr lag die Arbeitslosenquote mit 4,5 Prozent deutlich höher. Fast 27'000 Personen mehr waren damals ohne Arbeit. Der Rückgang beträgt damit innert Jahresfrist 15,4 Prozent. «Die Beschäftigung nimmt noch immer zu», sagte Gaillard.

Sehr gut entwickelt hat sich die Lage für die jungen Arbeitnehmer. Im Januar waren noch 22'450 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 24 ohne Arbeit. Das ist rund ein Viertel weniger als noch vor einem Jahr und nur 0,6 Prozent mehr als im Dezember.

Zwar habe die Arbeitslosigkeit bei der Gruppe der 20 bis 24-Jährigen leicht zugenommen, erfreulich sei aber der weitere Rückgang bei den Ausbildungsabgängern, so Serge Gaillard.

Mehr freie Arbeitsplätze

Auf Stellensuche waren im Januar insgesamt 210'916 Personen. Das sind 793 weniger als im Dezember und 10,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Zugleich gab es wieder mehr freie Arbeitsplätze: Die Zahl der bei den regionalen Arbeitsvermittlungszentren RAV gemeldeten offenen Stellen erhöhte sich um 2414 auf 17'921.

Auch mussten weniger Mitarbeitende aus wirtschaftlichen Gründen reduziert arbeiten. So ist die Zahl der Personen, die Kurzarbeit verrichteten, im November (im Vergleich zum Oktober) um 10,6 Prozent auf 7'277 Personen gefallen. Noch 948 Unternehmen (-10,1 Prozent) mussten von dieser Massnahme Gebrauch machen.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Fast jeder dritte Schweizer fürchtet um seinen Arbeitsplatz. Wie eine ... mehr lesen
Arbeit im Callcenter.
Insgesamt sind 4927 Personen weniger auf Stellensuche als im Vormonat.
Bern - Die Zahl der Arbeitslosen in ... mehr lesen
Madrid - Die Arbeitslosigkeit ist in ... mehr lesen
Eine Bettlerin auf den Strassen von Madrid.
Bern - Über 16'000 Arbeitslose werden am 1. April auf einen Schlag ausgesteuert. Ab dann gilt das neue Regime in der Arbeitslosenversicherung. Bis 5000 dürften direkt bei der Sozialhilfe anklopfen. Geld bekommen sie aber nur, wenn sie ihr Vermögen bis auf 4000 Franken aufgebraucht haben. mehr lesen  2
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Der Schweizer Arbeitsmarkt ... mehr lesen
Die Arbeitslosenquote liegt noch immer deutlich über dem Stand vor der Finanzkrise.
Bern - Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz hat im Dezember wieder zugenommen. Vorwiegend aus saisonalen Gründen erhöhte sich die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat von 3,6 auf 3,8 Prozent. Das ergibt im Jahresdurchschnitt eine Arbeitslosenquote von 3,9 Prozent. mehr lesen 
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Bürostuhl mit oder ohne Rollen?
Publinews Um richtig arbeiten, lernen und sich auf Prüfungen vorbereiten zu können, ist der passende Arbeitsplatz notwendig. mehr lesen  
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen  
Publinews Bern - Die sukzessive Aufhebung der Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erfordert Anpassungen bei ... mehr lesen  
Selbständigerwerbende können trotz allfälliger Öffnung am 11. Mai 2020 bis am 16. Mai weiterhin Kurzarbeitsvergütungen bekommen, wenn das Geschäft wegen hygienischen oder anderen Einschränkungen nicht so schnell an Fahrt aufnimmt.
Publinews Hilfe für Selbständigerwerbende  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 16. April 2020 beschlossen, den Anspruch auf Corona-Erwerbsersatz auszuweiten. Eine Entschädigung erhalten neu auch die Selbständigerwerbenden, die nur indirekt von den behördlichen Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen sind, weil sie zwar weiterarbeiten dürfen, aber wegen den Massnahmen weniger oder keine Arbeit mehr haben, wie beispielsweise Taxifahrer. Zudem soll der Anspruch für Eltern, die ihre Kinder mit Beeinträchtigungen zu Hause betreuen müssen, bis zum 20. Altersjahr der Kinder erweitert werden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Geräte im Homeoffice
Publinews In einigen Betrieben wurde die Arbeit im Homeoffice bereits teilweise als Option bereitgestellt. Spätestens seit der Corona-Krise musste ... mehr lesen
Mit dem neuen IFJ Mutationsservice können Handelsregistereinträge schnell und einfach geändert werden.
Publinews Das IFJ Institut für Jungunternehmen bietet seit kurzem einen praktischen Online-Mutationsservice an. Handelsregistereinträge können ganz einfach in wenigen Klicks geändert ... mehr lesen
Kryptowährung
Publinews Staaten in aller Welt diskutieren aktuell über die Einführung einer nationalen Kryptowährung der Schweiz. Hier soll mit einem E-Franken eine ... mehr lesen
Auf bewährte Mittel zurückgreifen.
Publinews Egal, ob es um die Reinigung der eigenen vier Wände oder auch des Unternehmens geht - Sauberkeit ist nur einer der vielen Punkte, der hier im Vordergrund ... mehr lesen
Interessenten das Gefühl geben, die richtige Wahl zu treffen.
Publinews Der Beruf des Immobilienmaklers ist eine vielfältige Tätigkeit, die in Zeiten wachsender Märkte lukrative Gehaltsaussichten bietet. ... mehr lesen
Der grosse Durchbruch.
Publinews Immer mehr Menschen wollen sich angesichts günstiger Zinsen ihren Wohntraum erfüllen. Das Eigenheim im Grünen erscheint dadurch erschwinglich zu sein. mehr lesen
Können Art und Weise der eigenen Lebensführung stark beeinflussen.
Publinews CBD Produkte werden mittlerweile in einer Vielzahl angeboten. Doch um was handelt es sich bei diesem pflanzlichen Produkt eigentlich genau? Welche Eigenschaften ... mehr lesen
Startup Forum Graubünden 2020
Publinews Trotz Corona Ausnahmezustand durften die Organisatoren des diesjährigen Startup Forum Graubünden am 02. Juni 2020 über 200 Gäste auf ... mehr lesen
Firma Acin
Publinews Der Schweizer Dienstleister Acin AG hat mitten in der Corona-Krise schnell reagiert und in seinem Betrieb kurzerhand eine vierte Packstrasse ... mehr lesen
Extrakte, die einen hohen Reinheitswert aufweisen, sind bei Konsumenten beliebt.
Publinews Heute bekommt man praktisch sämtliche CBD Produkte im Fachhandel. Im Internet hat der Trend begonnen und der Fachhandel ist schnell ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
ZEITVORSORGE ST.GALLEN Logo
04.08.2020
FysiotherapieZug Logo
04.08.2020
T&N ICT SOLUTIONS Logo
04.08.2020
ADP Logo
ADP
04.08.2020
WHITE BEAUTY PROFESSIONAL MIROMED Logo
04.08.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten