Apple geht weiter gegen Samsung vor
Apple reicht weitere Patentklage gegen Samsung ein
publiziert: Montag, 13. Feb 2012 / 17:15 Uhr
Der Markt für Smartphones und Tablet-PCs wie dem iPad ist umkämpft.
Der Markt für Smartphones und Tablet-PCs wie dem iPad ist umkämpft.

New York - Der US-Konzern Apple will im Patentstreit mit seinem Erzkonkurrenten Samsung Electronics auch den Verkauf des neuen Smartphones Galaxy Nexus verbieten lassen.

Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
9 Meldungen im Zusammenhang
Das Unternehmen reichte in der vergangenen Woche eine entsprechende Klage bei einem Bundesgericht in San Jose in Kalifornien ein. Darin wirft Apple dem südkoreanischen Konzern vier Patentverletzungen vor, etwa die Entsperrung des Telefons mit einer Fingerbewegung auf dem Display oder eine sprachgesteuerte Suchfunktion.

Das neue Modell Galaxy Nexus hat als Software das Betriebssystem Android von Google aufgespielt. Die Klage könnte auch andere Telefonhersteller betreffen, die ihre Geräte mit Android anbieten, etwa HTC.

Der Markt für Smartphones und Tablet-PCs wie dem iPad ist umkämpft, weil immer mehr Nutzer von herkömmlichen PCs zu den neuen Geräten abwandern. Apple und Samsung streiten sich weltweit in mehr als 20 Verfahren über Patente.

Der kalifornische Konzern verklagte seinen Konkurrenten bereits im vergangenen Jahr vor demselben Gericht in San Jose und warf ihm damals vor, Gestaltungselemente illegal kopiert zu haben. Der Fall ist zwar noch nicht entschieden. Aber Apple scheiterte im Dezember mit einem Antrag auf eine Einstweilige Verfügung, mit der Samsung der Verkauf von Telefonen und Tablet-PCs untersagt werden sollte.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San José - Apple und Samsung haben sich in ihrem weltweiten Patentkrieg bisher nur einzelne Nadelstiche zufügen können. Mit ... mehr lesen
Der Prozess wird in einem Geschworenengericht in San Jose stattfinden.
Technologiegrössen wie Apple, Google, Samsung und Microsoft überziehen einander weltweit mit Patentklagen.
Chicago - Ein US-Richter hat einen Schlussstrich unter den Smartphone-Patentstreit ... mehr lesen
Keine Entspannung im Patentkrieg: Apple zerrt Samsung vor ein Bezirksgericht in Kalifornien und behauptet, der Konkurrent habe eine grosse Menge an Beweisen vernichtet. Die in der letzten Woche gestartete Verständigung zwischen den beiden Firmen dauerte also nur kurz. mehr lesen 
Shanghai - Apple droht eine Niederlage im Streit um die Namensrechte an dem Begriff iPad in China. Die Regierung sehe den ... mehr lesen
Streit um iPad-Rechte in China.
Apple ist im Visier von Samsung.
San Francisco/Düsseldorf - Samsung weitet den Patentstreit mit Apple aus - ausgerechnet wenige Wochen vor einem neuen Versuch, ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Brüssel - Die europäischen Wettbewerbshüter nehmen sich den Patentkrieg in der Mobilfunkbranche vor. Die ... mehr lesen
Motorola hält 17'000 Patente im Mobilfunk.
Einsatz von Apps zur Behandlung von psychischen Leiden umstritten.
US-Forscher planen den Einsatz von Therapie-Apps an Smartphones, wie die New ... mehr lesen
Im Patentkrieg der Mobilfunk-Branche hat Apple eine neue Grossoffensive gestartet. Zwei weitere Klagen in den USA nehmen die ... mehr lesen
Neue Runde im Apple-Patentstreit.
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Rechtsberatung zu Patenten, Marken und Lizenzverträgen
Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
Das Europäische Patentamt in München.
Das Europäische Patentamt in München.
Europäisches Patentamt: Drei Prozent mehr Anmeldungen  München - Das Europäische Patentamt (EPA) hat im letzten Jahr so viele Patentanmeldungen wie noch nie registriert. Gemäss Schätzungen haben Unternehmen und Erfinder 273'000 Patentanmeldungen eingereicht, um ihre Entwicklung schützen zu lassen, wie das EPA in München mitteilte. 
Schweizer Reisebüros halten sich trotz Internet-Konkurrenz Bern - Die Schweizer Reisebüros haben 2014 ihren Umsatz steigern können. Durchschnittlich ...
Trotz Internet steigt der Umsatz in den Reisebüros.
Für Kuoni Schweiz war 2014 ein gutes Reisejahr Zürich - Die Fussball WM in Brasilien hat das Reisegeschäft von Kuoni Schweiz zwar zuerst noch etwas ...
Die kanarischen Inseln sind ein beliebtes Ferienziel.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Ich werde nicht klug aus diesem Artikel. Was will er uns wohl sagen? Gut, es ist eine ... Fr, 23.01.15 09:36
  • PMPMPM aus Wilen SZ 174
    Journalistenlöhne halbiert? Dem Artikel kann ich soweit zustimmen, allerdings bleibe ich ratlos ... Do, 22.01.15 19:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Ja, so ist das! Man konnte nicht stufenweise aussteigen. Hätte man das mit dem ... So, 18.01.15 18:18
  • jorian aus Dulliken 1546
    € 1999 oder 2002 bis 2015 Die SNB konnte den € nicht mehr stützen! (Zu teuer) Angenommen man ... Sa, 17.01.15 06:44
  • Kassandra aus Frauenfeld 1143
    Es werden wohl harte Zeiten auf uns zukommen! Wer kauft noch Waren aus der Schweiz, die er anderswo plötzlich von ... Fr, 16.01.15 17:12
  • jorian aus Dulliken 1546
    Überraschend für wen? Für mich nicht. Der € war von Anfang zu teuer. Alle europäischen ... Do, 15.01.15 16:12
  • PMPMPM aus Wilen SZ 174
    Achtung! Lieber Bundesrat, bitte beachten, dass Infos nur an Staaten geliefert ... Mi, 14.01.15 15:09
  • PMPMPM aus Wilen SZ 174
    Schwierige Frage. Beobachtung: Euro und USD werten sich in einem "Race to Zero" ... So, 11.01.15 19:14
Green Investment «Solar Impulse 2» soll zwölf Stopps einlegen Abu Dhabi - Die «Solar Impulse 2» wird auf ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Patents, Trademarks, Licensing
Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
kindline.ch Liebevolle Begleitung für Eltern und Babys Logo
21.01.2015
20.01.2015
20.01.2015
19.01.2015
19.01.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -5°C -4°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
St.Gallen -3°C -2°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Bern -1°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -0°C 1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Genf 0°C 3°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano 8°C 10°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten