Antikörper gegen Infektionskrankheiten einsetzen
publiziert: Montag, 18. Dez 2006 / 12:00 Uhr / aktualisiert: Montag, 18. Dez 2006 / 12:29 Uhr

Die Basler 4-Antibody AG stellt human-identische Antikörper her, die in Zukunft eine breite Palette von Krankheiten therapieren sollen. In rund acht Jahren sollen die ersten Medikamente bereit stehen. (as)

Mitgründer Ulf Grawunder
Mitgründer Ulf Grawunder
5 Meldungen im Zusammenhang
Krankheiten wie Krebs, Infektions- und Autoimmunkrankheiten hat die 4-Antibody AG den Kampf angesagt. In ihren Laborräumen im Syngenta-Biopark in Basel entwickelt sie Antikörper, die mit jenen der Menschen identisch sind, obwohl sie von Mäusen produziert werden. So werden Abstossungsreaktionen vermieden werden können. Das Immunsystem von Mäusen funktioniere ähnlich wie das menschliche, erklärt CEO Sijmen de Vries. Mittels genetisch modifizierter Zellkulturen, implantiert in speziell gezüchtete Mäuse ohne B-Lymphozyten, produziert die 4mAb™-Technologieplattform humane Antikörper. Diese sollen dann die üblichen präklinischen und klinischen Forschungs- und Entwicklungsstufen durchlaufen. Wenn alles plangemäss laufe, könnten in rund acht Jahren Antikörper für eine Vielzahl von Krankheiten zur Verfügung stehen, so de Vries.

Patentierung als Grundlage für Investoren

Die drei Wissenschaftler Ulf Grawunder, Dirk Haasner und Fritz Melchers gründeten die Firma im Jahr 2002. Melchers hatte 20 Jahre lang (bis zur Schliessung durch die Roche im Jahr 2000) das Instituts für Immunologie in Basel geleitet.

Nachdem die ersten In-Vitro-Resultate zufrieden stellend ausgefallen waren, erhielten sie zwei Jahre später das Patent auf ihre viel versprechende Technologie. Und damit flossen auch die Gelder: 2004 stellten vier Investoren Kapital zur Verfügung, 2006 erhielt die Firma eine zweite Kapitalspritze. «Am Anfang war es ein steiniger Weg», blickt de Vries zurück, der die Firmenleitung im Juni dieses Jahres übernommen hat. Allerdings sei das Klima wegen des Erfolgs von Schweizer Biotechfirmen unterdessen für Life Sciences günstiger geworden und es sei auch mehr Optimismus spürbar, stellt der CEO fest.

Zusammenarbeit mit den Grossen

4-Antibody verfolgt eine doppelte Geschäftsstrategie: Einerseits entwickelt sie selber Antikörper, anderseits stellt sie ihre technologische Plattform anderen Pharmaunternehmen zur Verfügung. Das Unternehmen führt Gespräche mit grossen Konzernen über künftige Zusammenarbeit. 4-Antibody könnte entweder bestehende Antikörper verbessern oder im Auftrag Mittel zur Therapie von Krankheiten entwickeln. Diese zweite Geschäftsstrategie verfolgt die 4-Antibody-AG an ihrem zweiten Standort im deutschen Jena. Die Mitarbeiterzahl konnte stetig erhöht werden; mittlerweile forscht ein Team von 19 Leuten an den viel versprechenden Wirkstoffen.

Von der Firma, die 2004 von Cash zum attraktivsten Schweizer Start-up- Unternehmen gewählt wurde, wird wohl in Zukunft noch zu hören sein. Zudem knüpft sie mit ihrer Antikörperforschung an eine Tradition der Universität Basel an, die dieser 1984 immerhin den Nobelpreis für Georges Köhler eingetragen hat.

()

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Startup News Ein langjähriger Manager will es nochmals wissen und gründet ein neues Unternehmen. Als Geschäftsidee greift er eine Idee auf, ... mehr lesen
So wenig braucht es, um Harnweg-Erkrankungen frühzeitig zu erkennen
Startup News «We read Proteins» liest man auf ... mehr lesen
Wenn der Physiker für einmal nicht am Forschen ist: Frank Potthast
Ihre Firma genial einfach gründen
Immer wieder werden Sie im Internet und in weiteren Fachpublikationen Hinweise darauf finden, wie Menschen als Daytrader bzw. mit dem kurzfristigen Halten von Positionen wirklich Geld verdienen konnten. Allerdings kommt es gerade bei Hebelprodukten wie den CFDs oder den Währungen sowohl auf das gewählte Anlagevehikel, als auch die dahinter stehenden Ideen und Technik an. mehr lesen  
START Nachfolge  Am Mittwoch, 14. März 2018, findet in der Girmatic AG in Romanshorn der erste Event des Startnetzwerks Thurgau zum Thema Unternehmensnachfolge statt. mehr lesen  
FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp 2.000 Mitarbeiter. Im Webshop flyeralarm.ch befinden sich mehr als 900 Produktkategorien: neben Druckprodukten aller Art - vom Aufkleber über Tischsets bis zur Visitenkarte - stehen auch sämtliche Werbetechnik-Artikel sowie Textil-Druck zur Verfügung. mehr lesen  
Medienmitteilung  St. Gallen, 03. Januar 2018: Im Jahr 2017 wurden so viele neue Firmen gegründet wie noch nie. Mit 43'453 Neueintragungen ins Schweizer Handelsregister bedeutet dies eine ... mehr lesen
Abbildung 1: Neueintragungen ins Handelsregister 2017
Titel Forum Teaser
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
News
         
Versichern Sie sich gegen unvorhersehbare Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit oder unverschuldeter Arbeitslosigkeit.
Publinews Die faire Lösung für jeden Anspruch  Mit einem Kredit von kredit.ch haben Sie einen erfahrenen Kreditberater an Ihrer Seite. Um einen Kredit in der Schweiz zu beantragen, müssen einige ... mehr lesen
Digitale Technologien zum Anfassen heisst das Motto.
Publinews Spannendes Rahmenprogramm: Expertenvorträge, Workshops und digitale Technologien zum Anfassen  Bereits zum zehnten Mal treffen sich die Profis aus E-Commerce und Marketing auf der SOM in Zürich und tauschen sich über ... mehr lesen
Umfangreiches Rahmenprogramm mit spannenden Keynotes.
Publinews Insiderwissen, Networking und jede Menge Content auf der Messe Zürich  Am 18. und 19. April dreht sich auf der Messe Zürich alles rund ums Thema E-Commerce, Online Marketing und Kundendialog. Die Fachbesucher erwartet an ... mehr lesen
Wenn Sie noch nicht damit begonnen haben, die Handy-Nummern Ihrer Kunden zu sammeln, sollten jetzt damit anfangen.
Publinews Die SMS ist tot. Lang lebe die SMS  Vielleicht denken Sie, dass SMS bereits verschwunden sei, da die meisten Leute mit Whatsapp, Facebook Messenger, LINE, ... mehr lesen
Primär für KMU und Start-ups. In zwei Stunden erhalten die Teilnehmer einen vertieften Einblick, was heute im Marketing wichtig ist und wie man geplante Massnahmen richtig umsetzt.
Publinews Der international erfolgreiche sowie ausgewiesene Marketing- und KMU-Experte Benno Stäheli zeigt in kostenlosen Workshops auf, wie KMU auch im ... mehr lesen
Volles Plenum bei der Keynote von Christian Gisi -
 Mammut Sports Group.
Publinews 10 Jahre SOM - am 18. und 19. April auf der Messe Zürich  Die SOM ist das Schweizer Gipfeltreffen für eBusiness, Online Marketing und Direct Marketing. Am 18. und 19. April feiert die Fachmesse ihr zehnjähriges Jubiläum ... mehr lesen
ASPSMS ist durch die Mobile Messaging Einstellungen nun ein Bestandteil von Matomo.
Publinews Benachrichtigungen per SMS  Matomo, ehemals Piwik, ist eine weltweit führende Open Source Analytics-Anwendung. Sie kann sowohl lokal als auch in der Cloud installiert werden. ... mehr lesen
Empörte oder enttäuschte Kunden können über die sozialen Medien sehr leicht einen Shitstorm erzeugen, der dem Ansehen eines Unternehmens grossen Schaden zufügen kann.
Publinews GSD Master AG  Martin Schranz ist ein Unternehmer, dessen Erfolg vor allem auf sein Durchhaltevermögen zurückzuführen ist. Nach zahlreichen Rückschlägen hat er die ... mehr lesen
Mithilfe Vergleichsportalen können Kunden nicht nur bei einer Bank die Konditionen erfragen, sondern in kurzer Zeit gleich mehrere Banken miteinander vergleichen.
Publinews Zentralstelle für Kreditinformation  Verbraucher, die einen neuen Kredit aufnehmen möchten, sehen sich bei der Beantragung mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert. Eine der Hürden bei der Kreditvergabe ist ... mehr lesen
Flyer von Flyeralarm
Startup News FLYERALARM  FLYERALARM zählt zu den führenden Online-Druckereien Europas im B2B-Bereich. 2002 gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute knapp ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.04.2018
17.04.2018
LE Clip SWISS QUARTZ Logo
17.04.2018
bring Logo
17.04.2018
17.04.2018
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 13°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten