Verdient mehr
Anhaltendes Wachstum bei Galenica
publiziert: Dienstag, 14. Aug 2012 / 07:40 Uhr
Galenica verdient im ersten Halbjahr mehr.
Galenica verdient im ersten Halbjahr mehr.

Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica ist im ersten Halbjahr weiter gewachsen. Der Reingewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,8 Prozent auf 130,9 Mio. Franken.

R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
5 Meldungen im Zusammenhang
Trotz angespannter Wirtschaftslage und weltweitem Druck auf die Gesundheitskosten könne Galenica ein gutes Resultat ausweisen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Betriebsergebnis (EBIT) kletterte um 4,1 Prozent auf 179,9 Mio. Franken.

Das Unternehmen setzte in den ersten sechs Monaten 1,615 Mrd. Franken um, was einem Zuwachs von 2,2 Prozent entspricht. In der Medikamentensparte stieg der Umsatz um 2,4 Prozent auf 303,2 Mio. Franken. Die Verkäufe des Eisenpräparat Ferinject legten ausserhalb der Schweiz um 56 Prozent zu.

In der umsatzmässig stärksten Sparte, dem Logistikgeschäft, stieg der Umsatz zwar nur leicht um 0,5 Prozent, das Ergebnis auf Stufe Ebit konnte dank gesteigerter Effizienz aber um satte 26,3 Prozent zulegen.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Berner Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica entwickelt sich weiter erfolgreich. Der Nettoumsatz stieg um 2 Prozent auf 3,36 Milliarden Franken. Galenica geht davon aus, dass sich der ... mehr lesen
Der Umsatz der Galenica stieg um 4,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.(Archivbild)
Bern - Der Berner Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica hat seinen Gewinn im vergangenen Jahr erneut gesteigert. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen 274,8 Mio. Fr. und damit 7,5 Prozent mehr als im Vorjahr. mehr lesen 
Bern - Der Berner Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica setzt den Erfolgskurs fort. Er hat 2012 den Nettoumsatz um 3,4 Prozent auf 3,294 Milliarden Franken gesteigert. Das Unternehmen wird Mitte März auch einen höheren Reingewinn ausweisen. mehr lesen 
Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica hat ein weiteres erfolgreiches Jahr hinter sich. Ob sich die Gewinne jedoch auch in Zukunft im zweistelligen Prozentbereich steigern lassen werden, ist angesichts der hohen geplanten Investitionen fraglich. mehr lesen 
Medikamentfliessband bei der Galenica.
Bern - Der Medikamentenhersteller und Apothekenbetreiber Galenica ist im ... mehr lesen
Solutions for orphan diseases.
Value and Risk in Pharma and Biotech
Avance, Basel GmbH
Lautengartenstrasse 7
4052 Basel
R&D for new antibiotics and and their biotechnological production processes
Mepha festigte seine Marktführerschaft im Bereich Generika.
Mepha festigte seine Marktführerschaft im Bereich Generika.
Generikahersteller  Basel - Mepha Schweiz steigerte im Geschäftsjahr 2015 den Umsatz um 5 Prozent auf 243,3 Millionen Franken. Teil des Unternehmens ist der Generikahersteller mit dem Regenbogen, der mit seiner Absatzsteigerung die Marktführerschaft im Bereich Generika ausbaute. 
Neues Preismodel  Basel - Novartis hat sich mit den beiden US-Krankenkassen Aetna und Cigna auf neue Preismodelle für das Herzmittel Entresto geeinigt. Die Vergütung für den Pharmakonzern wird dabei an den Behandlungserfolg gekoppelt.  
Novartis erhält EU-Zulassung für Herzmedikament Basel - Der Basler Pharmakonzern Novartis hat für ein vielversprechendes Herzmedikament die Zulassung ...
Novartis hat die Zulassung erhalten.
Grenze geknackt  Basel - Der Biopharmakonzern Actelion hat 2015 die Umsatzgrenze von zwei Milliarden ...
Auf operativer Ebene legt Actelion einen Gewinn um 15 Prozent zu.
Titel Forum Teaser
  • Midas aus Dubai 3761
    Glaub ich nicht Na dazu müsste man das TTIP-Abkommen aber ja auch erst mal lesen ... So, 07.02.16 11:23
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Abkommen TTIP ist das Beste was Europa passieren kann. Es braucht strenge ... Do, 04.02.16 09:55
  • Pacino aus Brittnau 710
    Zu spät . . . Die atomare Verseuchung ist beispielsweise im Irak, aber auch in Japan, ... Di, 19.01.16 07:52
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Davos: Wird auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? Wird in Davos auch über eine weltweite atomare Abrüstung diskutiert? ... Mo, 18.01.16 14:37
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Seit... dem Anschlag durch den Islamisten Merah ist die Rate an antisemitischen ... Mo, 11.01.16 17:52
  • Pacino aus Brittnau 710
    Rosarote Brille . . . Wir wären schon längst in der Lage, intelligentere Energiesysteme (auch ... Mo, 04.01.16 18:38
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3730
    Dass... die Chinesen in der Rüstungstechnologie noch deutlich hinterherhinken ... Do, 31.12.15 16:45
  • Kassandra aus Frauenfeld 1666
    Wind und Sonne kann man auch durch Sanktionen und Kriege nicht lahmlegen! Die ... Mo, 28.12.15 17:53
Doris Leuthard macht sich für erneuerbare Energien stark.
Green Investment Leuthard wirbt für erneuerbare Energien London/Bern - Auf ihrem Arbeitsbesuch in ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Bäre-Turte Logo
12.02.2016
12.02.2016
APX
12.02.2016
12.02.2016
11.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 3°C 3°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel 2°C 3°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 5°C 6°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 6°C 7°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 4°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 6°C 7°C bedeckt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 4°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten