188 Mio. Hektoliter verkauft
Amerikaner bescheren Heineken Gewinnplus
publiziert: Mittwoch, 10. Feb 2016 / 14:05 Uhr
In Amerika stieg die Nachfrage um 7,2 Prozent.
In Amerika stieg die Nachfrage um 7,2 Prozent.

Amsterdam/Luzern - Der weltweit drittgrösste Bierbrauer Heineken hat 2015 dank starker Nachfrage aus Amerika mit Marken wie Heineken oder Dos Equis einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt. In der Schweiz hält Heineken mit Calanda oder Eichhof rund 20 Prozent Marktanteil.

3 Meldungen im Zusammenhang
Während der Umsatz auch dank des starken US-Dollars um 6,5 Prozent auf 20,5 Milliarden Euro anzog, legte der Reingewinn um ein Viertel auf 1,9 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Ohne Sondereffekte wie Abschreibungen auf Beteiligungen und den Verkauf der mexikanischen Verpackungstochter wäre der Gewinn um 16 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro gestiegen.

Im vierten Quartal setzte Heineken zwar in seiner grössten Geschäftsregion Europa (-0,7 Prozent) sowie in der Region Asien, Naher Osten und Osteuropa (-3,8 Prozent) weniger Bier ab als im gleichen Quartal des Vorjahres. Eine starke Nachfrage in der zweitgrössten Geschäftsregion Amerika (+7,2 Prozent) und Zuwächse im Asien-Pazifik-Raum (+2,8 Prozent) führten allerdings insgesamt zu einem Absatzplus von 1,5 Prozent im vierten Quartal, ohne den Zu- und Verkauf von Unternehmensteilen.

188 Millionen Hektoliter verkauft

Im Gesamtjahr 2015 verkaufte Heineken gut 188 Millionen Hektoliter (100 Liter) Gerstensaft, ein Zuwachs von 2,3 Prozent. Zum organischen Wachstum beigetragen haben die Regionen Europa mit 76,6 Millionen Hektolitern (+1,3 Prozent), Amerika mit 56 Millionen Hektolitern (+5,1 Prozent) und Asien Pazifik mit 19,8 Millionen Hektolitern (+6,3 Prozent). Einen Rückgang verzeichnete die Region Afrika, Mittlerer Osten und Osteuropa.

Für 2016 erwartet Konzernchef Jean-François van Boxmeer trotz eines generellen Preisdrucks in der Branche und volatiler Märkte in den aufstrebenden Ländern eine weitere Steigerung von Umsatz und Gewinn.

In der Schweiz ist Heineken seit 1984 präsent und hält einen Marktanteil von 20 Prozent. Damit ist Heineken Switzerland etwa halb so gross wie Feldschlösschen. Doch zum Geschäftsverlauf 2015 sagt Heineken nichts. «Als börsenkotiertes Unternehmen, das in Holland gelistet und konsolidiert ist, machen wir keine Angaben zu spezifischen Märkten», sagte Pressesprecher Urs Frei gegenüber der Nachrichtenagentur sda.

Marken wie Heineken, Eichhof, Calanda, Haldengut, Ziegelhof und Ittinger braut der Konzern an den Standorten Luzern und Chur. Rund 760 Mitarbeitende sind bei Heineken Switzerland angestellt.

(arc/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amsterdam - Der frühe Ostertermin und das chinesische Neujahrsfest haben den Absatz der weltweit drittgrössten Brauerei ... mehr lesen
Die Verkäufe von Heineken legten in allen Regionen zu. (Symbolbild)
Heineken vergrössert sich.
Den Haag - Die Übernahmen auf dem Biermarkt gehen weiter: Der niederländische ... mehr lesen
Den Haag - Mit der zaghaften Öffnung Myanmars hoffen viele ausländische Firmen auf das grosse Geschäft im südostasiatischen Land ... mehr lesen
Mit der Brauerei in Myanmar setze Heineken seine Expansion fort.
Entwicklung von Exportmärkten für die Food Industrie
Das Milchland Schweiz ist in Gefahr.
Das Milchland Schweiz ist in Gefahr.
«Milchgipfel»  Bern - Die Schweizer Milchproduzenten schlagen Alarm. Eine kostendeckende Molkereimilchproduktion sei bei den tiefen Preisen auf praktisch keinem Betrieb mehr möglich. An einem «Milchgipfel» suchen die Spitzen der Branche am Freitag nach Lösungen. 
Umsatzplus bei Max Havelaar  Zürich - Schweizerinnen und Schweizer haben 2015 für 520 Millionen Franken fair gehandelte Produkte mit dem Label Max Havelaar eingekauft. ...  
Der Umsatz mit fair gehandelten Produkten hat zugenommen.
Adieu Fast Fashion Fast Fashion ist in unserer Gesellschaft so stark verbreitet wie nie zuvor. Kleidung wird schnell, billig und unter schlimmsten ...
Armedangels produziert fair und sieht atemberaubend aus.
Emissionen senken - klar, aber wo? Klimaneutrale Produkte sind beliebt: Entsprechende Label beruhigen das ökologische Gewissen und versprechen, die ...
Co2.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3936
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... heute 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3936
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3936
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
St. Gallen 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Bern 12°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten