Alitalia erhält Gnadenfrist bis Donnerstag
publiziert: Montag, 22. Sep 2008 / 16:17 Uhr / aktualisiert: Montag, 22. Sep 2008 / 16:46 Uhr

Rom - Die italienische Luftfahrtbehörde hat der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia eine Gnadenfrist bis Donnerstag gesetzt. Bis dahin müsse der Insolvenzverwalter einen Sanierungsplan oder eine überzeugende neue Offerte vorlegen.

Die Chancen, Alitalia in letzter Minute doch noch zu verkaufen, dürften nicht besonders gut stehen.
Die Chancen, Alitalia in letzter Minute doch noch zu verkaufen, dürften nicht besonders gut stehen.
6 Meldungen im Zusammenhang
Ansonsten drohe der Verlust der Betriebserlaubnis, sagte der Präsident der nationalen zivilen Luftfahrtbehörde ENAC, Vito Riggio.

Heute Montag rief Insolvenzverwalter Augusto Fantozzi erneut zur Abgabe von Angeboten auf.

Interessenten haben bis Ende September Zeit, um ihre Offerten für das ganze Unternehmen oder einzelne Firmenteile abzüglich Schulden abzugeben.

Schlechte Chancen

Die Chancen, Alitalia in letzter Minute doch noch zu verkaufen, dürften jedoch nicht besonders gut stehen.

Drei Rettungsversuche - darunter eine Übernahme durch die französisch-niederländische Air France-KLM und ein Teilverkauf an eine italienische Unternehmergruppe - waren bislang gescheitert.

Das Interesse möglicher Bieter halte sich auch weiterhin in Grenzen, sagte ein Sprecher von Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Grosse ausländische Fluggesellschaften hätten bereits abgewunken, hatte der Staatschef am Wochenende erklärt.

Am Montag hoben die Maschinen von Alitalia zwar noch ab. Unklar ist jedoch, wie lange die Fluggesellschaft noch Geld für Treibstoff hat. Am 7. September bezifferte Fantozzi die verbleibenden Mittel auf 30 bis 50 Mio. Euro. Pro Monat braucht das Unternehmen zur Aufrechterhaltung des Betriebs 70 Mio. Euro.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Alitalia wird eventuell doch noch übernommen.
Rom - Für die insolvente italienische ... mehr lesen
Bei den Verhandlungen zur Rettung ... mehr lesen
 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Silvio Berlusconi zog das Alitalia-Debakel in das ansonsten eher müde Wahlgeplänkel.
Rom - «Das ist unannehmbar.» Jean-Cyril Spinetta stand vom Verhandlungstisch in Rom auf und ging. Nach wochenlangem Ringen um eine Übernahme der maroden Fluggesellschaft Alitalia ... mehr lesen
Eine Person gelang unkontrolliert in den Sicherheitsbereich.
Eine Person gelang unkontrolliert in den ...
Flüge am Flughafen Köln gestoppt  Köln - Ein Flugpassagier in Eile hat am Flughafen Köln-Bonn einen Grossalarm ausgelöst. Der 62-jährige Spanier habe offenbar den schnellsten Weg zu seinem Flieger ins portugiesische Faro nehmen wollen und sei unkontrolliert im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich gelangt. mehr lesen 
Nachfrage nach Verbindungen rückläufig  Caracas - Die Lufthansa setzt wegen der Krise in Venezuela vorübergehend ihre Flüge in das südamerikanische Land aus. Die Fluggesellschaft teilte am ... mehr lesen  
Die Nachfrage nach Flügen nach Venezuela ist laut Fluggesellschaft Lufthansa im vergangenen Jahr und im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen.
Pilot stirbt  New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. mehr lesen  
Nach Attacke  Bobigny - Die Bilder von flüchtenden ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
FLYERALARM
Startup News Angst vor dem Sommerloch? Folgend kreativen Ideen dagegen. Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Schulkids
Publinews Vielleicht kennen Sie den Klassiker aus den 1980 er Jahren, in dem der österreichische Popsänger Falco den Titel «Nie mehr Schule» anklingen liess. Damals wie heute für viele Kinder und ... mehr lesen
Videos werden in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger - der User favorisiert dieses Medium.
Publinews Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und bringt den Menschen wie den Unternehmen wunderbare Möglichkeiten. Viele Tätigkeiten werden ... mehr lesen
Viele Offshore Firmen für Aktenschränke und andere Produkte haben sich in der Schweiz niedergelassen.
Publinews Im Jahr 2018 ist die Schweizer Wirtschaft kräftig gewachsen. Doch waren die guten Resultate im zweiten Halbjahr eher verhalten. Seit diesem ... mehr lesen
Die Zahl der Einbrüche ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. So viel zu den guten Nachrichten. Damit das auch so bleibt, ist es wichtig, grundsätzlich auf gutes Material an den Schwachstellen (Türen, Fenster, Tore) zu setzen und zusätzliche Sicherungen zu installieren.
Publinews Smarter Einbruchschutz  Nahezu alle Diebstahlkategorien weisen eine rückläufige Tendenz auf. 2017 wurden in der Schweiz 4,9 Einbrüche pro 1000 Einwohnerinnen und Einwohner gezählt. Das entspricht ... mehr lesen
...für Oma und Opa, Gotti und Götti sowie all die anderen lieben Menschen.
Publinews An diesen Weihnachtsgeschenken hat man das ganze Jahr lang Freude  Verstauben deine schönsten Fotos? Wir präsentieren sechs Ideen, wie du aus deinen besten Aufnahmen coole Weihnachtsgeschenke machst. mehr lesen
Jetzt bewerben bei «Die Höhle der Löwen»!
Startup News Das weltweit bekannte Erfolgsformat der Gründer-Show kommt dank TV24 2019 endlich auch in die Schweiz. mehr lesen
Die spezielle Trägermatrix erlaubt es den Tumoren, ihre natürliche 3D-Struktur zu bilden.
Startup News Erfolgreiche Unternehmer, die zu Start-up-Investoren und schliesslich selbst zum kreativen Jungunternehmer werden, gibt es nicht nur in San Francisco und in ... mehr lesen
HP Instant Ink
Startup News Nie wieder tintenlos! Dank Instant Ink haben Sie immer Tinte daheim - noch bevor sie Ihnen ausgeht. Automatisch durch den Drucker bestellt und kostenlos ... mehr lesen
Schweizer Flagge
Startup News Gründet ein Schweizer Jungunternehmer eine Tochtergesellschaft in Form einer GmbH in Deutschland stellt sich zu ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
BITPLANE an Oxford Instruments company Logo
17.06.2019
17.06.2019
17.06.2019
16.06.2019
Pföteli Logo
16.06.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 14°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 17°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten