Airbus muss Nieten am A380 tauschen
Airbus muss einige Nieten am A380 austauschen
publiziert: Freitag, 17. Feb 2012 / 15:22 Uhr
Es wurden einige Nieten ausgetauscht.
Es wurden einige Nieten ausgetauscht.

Paris - Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat nach eigenen Angaben keine neuen Sicherheitsprobleme bei seinem Grossraum-Flugzeug A380. Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) schlage lediglich vor, wenige Nieten auszutauschen, sagte ein Airbus-Sprecher am Freitag.

Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
7 Meldungen im Zusammenhang
Vor zehn Tagen hatte die EASA eine Untersuchung aller A380 wegen Rissen an den Tragflächen angeordnet. Nun hat die EASA bei Kontrollen Abnutzungen an der Spitze des Langstrecken-Flugzeugs ausgemacht.

Die Agentur bereitet nach Angaben auf ihrer Internetseite eine Sicherheitsanweisung vor, wonach sechs Aluminiumnieten an einem Holm der Flugzeugspitze durch hochfeste Titannieten ausgetauscht werden sollen. Bei einem schnellen Druckverlust könne es sonst passieren, dass sich die Bugverkleidung, das Radom, löse.

Airbus soll laut EASA acht Monate Zeit bekommen, die Alunieten auszutauschen. Der Zeitrahmen zeige, «dass diese Angelegenheit die Flugsicherheit nicht in Frage stellt», fügte der Airbus-Sprecher hinzu. Die Bugverkleidung ist dem Flugzeugbauer zufolge mit dutzenden Nieten befestigt. Für die Maschinen, die gerade hergestellt werden, änderte Airbus laut EASA bereits das Material.

Erst vor zehn Tagen hatte die EASA die Kontrolle aller A380-Maschinen wegen Rissen an den Tragflächen angeordnet. Laut dem «Spiegel» soll die Reparatur eine Million Euro pro Maschine kosten. Mit bis zu 800 Plätzen ist der A380, der seit 2007 im Einsatz ist, das grösste Passagierflugzeug der Welt.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hamburg - Fliegen war im Jahr 2012 nach Branchenangaben so sicher wie nie zuvor. Das geht aus der Sicherheitsbilanz des ... mehr lesen
Die Swiss liegt auf Platz 33 des Sicherheitsratings. (Symbolbild)
Ein Airbus A380 der Emirates Airline. (Archivbild)
Sydney - Zwei Airbus vom Typ A380 der arabischen Fluggesellschaft Emirates sind innerhalb von fünf Tagen wegen ... mehr lesen
Berlin - Die Euro-Krise dürfte dem europäischen Flugzeugbauer Airbus einen fetten Zusatzgewinn bescheren. Unternehmenschef ... mehr lesen
Airbus A380 der Fluggesellschaft Singapor Airlines.
Der Subventionsstreit zwischen den USA und der EU geht in die nächste Runde.
Washington - Der Subventionsstreit um Airbus geht in die nächste Runde. Die USA ... mehr lesen
Fort Worth - Trübe Aussichten für die insolvente Fluggesellschaft American Airlines: Im vergangenen Jahr fiel ein Verlust ... mehr lesen 1
Bei American Airlines sind 13'000 Jobs gefährdet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mit dem neuen Direktflug werden mehr chinesische Touristen in der Schweiz erwartet.
Peking - Die Swiss hat am Sonntag ... mehr lesen
Gstaad - Im Berner Oberländer Nobel-Ferienort Gstaad ist am Donnerstagmittag ein Airbus A320 der Swiss auf den Namen Gstaad ... mehr lesen
Ein echter Airbus A320 der Swiss.
Kompetenzzentrum für Helikopterflüge
Im Jahr 2014 schrieb Airberlin einen Verlust von 377 Millionen Euro.
Im Jahr 2014 schrieb Airberlin einen ...
Grosse Verluste  Berlin - Die angeschlagene Fluggesellschaft Airberlin rutscht weiter in die roten Zahlen. Im vergangenen Jahr musste das Unternehmen einen Verlust von knapp 447 Millionen Euro hinnehmen. 2014 waren es noch knapp 377 Millionen Euro gewesen. 
Streiks legen Flugverkehr in Deutschland lahm Frankfurt/Zürich - Ein Warnstreik an sechs grossen deutschen Flughäfen hat ...
2 Passagiere verletzt  Quito - Eine spektakuläre Bruchlandung eines Linienflugs ist in Ecuador mit zwei ...
Bundesgerichtsentscheid  Lausanne - Das Zürcher Stimmvolk wird nicht über den Richtplaneintrag des Innovationsparks Dübendorf abstimmen können. Das Bundesgericht hat die Stimmrechtsbeschwerden des Forums Flugplatz Dübendorf und eines seiner Mitglieder abgewiesen.  
Titel Forum Teaser
Green Investment «Solar Impulse 2» landet im Silicon Valley Mou - Der Schweizer Sonnenflieger «Solar Impulse ...
Flurin Müller war 2015 mit dem venture leaders Programm in Boston und New York
Startup News XING kauft Zürcher Startup BuddyBroker Die XING AG übernimmt den venture leaders 2015 BuddyBroker und ihr Produkt eqipia. eqipia ist das führende automatisierte Mitarbeiterempfehlungs-Programm in der ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
eGadgets Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
eGadgets Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
28.04.2016
NID
28.04.2016
smarty Logo
28.04.2016
MAZI Anatolischer Kaffee Kurdischer Kaffee Mesopotamischer Kaffee Logo
27.04.2016
26.04.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 0°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter trüb und nass
Basel 0°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter trüb und nass
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich trüb und nass
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter trüb und nass
Genf 2°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 10°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten