Ärztinnen verdienen weniger als ihre männlichen Kollegen
publiziert: Mittwoch, 19. Sep 2012 / 16:28 Uhr
Mit 131'000 Franken lag das Medianeinkommen der Frauen deutlich unter jenem ihrer männlichen Kollegen (216'000 Franken). (Symbolbild)
Mit 131'000 Franken lag das Medianeinkommen der Frauen deutlich unter jenem ihrer männlichen Kollegen (216'000 Franken). (Symbolbild)

Bern - Bei den Einkommen von frei praktizierenden Ärzten in der Schweiz gibt es grosse Unterschiede: Frauen verdienen weniger als Männer, Jüngere weniger als Ältere. Dies zeigt eine Studie im Auftrag der Ärzteverbindung FMH.

Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
1 Meldung im Zusammenhang
Das AHV-pflichtige Medianeinkommen der Ärzte im Jahr 2009 betrug 190'500 Franken. Das sind 1,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie aus der Studie des Büros für arbeits- und sozialpolitische Studien BASS hervorgeht, welche am Mittwoch in der Schweizerischen Ärztezeitung publiziert wurde.

Das Medianeinkommen ist dadurch definiert, dass genau die Hälfte der erfassten Personen weniger und die Hälfte mehr verdient.

Geschlecht spielt eine Rolle

Mit 131'000 Franken lag das Medianeinkommen der Frauen deutlich unter jenem ihrer männlichen Kollegen (216'000 Franken). Die Differenz ist zum Teil darauf zurückzuführen, dass die Untersuchung die Arbeitszeit nicht berücksichtigt. Frauen arbeiten häufiger Teilzeit und erzielen dadurch eher tiefere Einkommen.

Zudem sind die Ärztinnen seltener in den besser bezahlten Fachgebieten tätig. Doch selbst wenn diese Faktoren berücksichtigt werden, liegt das Medianeinkommen von Frauen hochsignifikant tiefer als jenes von Männern.

Deutliche Einkommensunterschiede lassen sich auch zwischen jüngeren und älteren Ärzten feststellen. Das Medianeinkommen der unter 35-Jährigen beträgt mit 104'000 Franken nur etwas mehr als die Hälfte von jenem der 46- bis 55-Jährigen (196'000 Franken) oder der über 55-Jährigen (199'000 Franken).

Die 36- bis 45-jährigen Ärzte kommen auf ein Medianeinkommen von 173'000 Franken. Jüngere Mediziner verdienen unabhängig von ihrem Arbeitspensum oder ihrer Funktion signifikant weniger als ihre älteren Berufskollegen, so das Fazit der Studie.

Regionale Unterschiede

Die Medianeinkommen der einzelnen Disziplinen erstrecken sich von 107'000 Franken in der Kinder- und Jugendpsychiatrie bis 415'000 Franken in der Neurochirurgie. In der Allgemeinmedizin, wo ein Viertel der Ärzte tätig ist, beträgt das Medianeinkommen 197'500 Franken. In der Psychiatrie und Psychotherapie, der hinsichtlich des Personals zweitbedeutendsten Fachrichtung, sind es 130'100 Franken.

Unter den Regionen liegt die Zentralschweiz mit einem Medianeinkommen von 244'000 an erster Stelle. Am wenigsten verdienen die Ärzte in Zürich (181'000 Franken) und in der Genferseeregion (183'000 Franken). Die Unterschiede lassen sich teilweise mit der unterschiedlichen Häufigkeit von Teilzeitarbeit erklären.

Die Analyse des BASS basiert auf den Daten der Ausgleichskasse Medisuisse sowie auf der FMH-Ärztestatistik. Über Medisuisse rechnen 61 Prozent der 18'588 bei der FMH gemeldeten Ärzte ab.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Die Entlöhnung der Kaderärzte an den Spitälern des Kantons Luzern wird neu geregelt. Die 60 Chef-, Co-Chef- und ... mehr lesen
Der Kanton Luzern hofft, mit dem neuen System 1,5 Mio. Fr. sparen zu können.
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht
Anwaltspraxis A. Gantenbein
Sonnhaldenstrasse 28
9536 Schwarzenbach
Die Suchmaschine für Jobs und Stellenangebote
x28 AG
Seestrasse 40
8800 Thalwill
Wieder mehr Menschen gehen in Deutschland einer Arbeit nach.
Wieder mehr Menschen gehen in Deutschland ...
Höchster Wert seit 1990er Jahre  Wiesbaden - Der robuste Arbeitsmarkt hat die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland auf den zweithöchsten Stand seit der Wiedervereinigung getrieben. Im zweiten Quartal hatten laut dem Statistischen Bundesamt rund 42,5 Millionen Menschen ihren Arbeitsort in Deutschland. 
Im zweiten Quartal waren wieder mehr Personen erwerbstätig.
Zahl der Erwerbslosen nimmt leicht zu Neuenburg - In der Schweiz waren im zweiten Quartal mehr Menschen erwerbslos als noch im Vorjahresquartal. Die Erwerbslosenquote stieg ...
Arbeitslosigkeit im Euroraum sinkt Brüssel - Die anziehende Konjunktur in der Eurozone schlägt sich immer mehr auf dem ...
Handeln angekündigt  Bern - Bis Februar sorgten sich die Maschinen-, Elektro- und Metall-Industriebetriebe um den demografischen Wandel, der es erschwert, genug ...  
«Das Thema Fachkräftemangel hat eine neue Dimension angenommen.» (Symbolbild)
Lukas Gähwiler, CEO von UBS Schweiz.
UBS-Schweiz-Chef: Frauen könnten Fachkräftemangel lindern Zürich - Die Verknappung von spezialisierten Arbeitskräften in der Schweizer Wirtschaft könnte gemäss ... 1
Titel Forum Teaser
  • fkeller aus würenlos 1
    Shirt... Btw: das ist ein Ranger Shirt. Keines von den Islanders... :-) heute 06:46
  • jorian aus Dulliken 1493
    Energiewende In Deutschland droht einigen Stadtwerken wegen der Flucht in die ... Sa, 16.08.14 06:16
  • jorian aus Dulliken 1493
    N.azis auf Speed! Das Musikvideo. https://www.youtube.com/watch?v=0fRB27kFOG0 Der ... Di, 12.08.14 19:34
  • Vitalis aus Hallau 44
    WER STREIKT FÜR DIE EINKOMMENSLOSEN? Die wachsende Gruppe von schwachen und hilfsbedürftigen BürgerInnen ... Mo, 04.08.14 11:58
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    SP-Verehrung Gassen-Sandy übt sich wieder mal in ihrer Vergötterung der SP. Jetzt ... Fr, 01.08.14 12:57
  • Midas aus Dubai 3452
    Ja positiv denken Nämlich das Levrat in der EU Frage noch über 70 % der Bevölkerung gegen ... Fr, 01.08.14 11:43
  • Kassandra aus Frauenfeld 956
    Lieber ein wenig positiver denken! Einige denken bei der Schweiz zuerst an den Mythos von 1291: Sie ... Fr, 01.08.14 09:27
  • keinschaf aus Wladiwostok 2565
    Nanu... Die TV-Soaps schaue ich zwar nicht, aber alles andere kann ich auch ... Do, 31.07.14 18:10
Ziel ist es, global die grösste und zeitgleich sauberste Energiequelle zu werden. (Symbolbild)
Green Investment 11,5 Megawatt im Jahr: «Power Clouds» startet durch Singapur - Seit dem Gründungsjahr 2013 ...
Juliane Fritz, Investment Manager b-to-v Partners AG
Startup News Auf der Suche nach dem nötigen Kleingeld? Tipps von einer Investment Managerin Venture Capitalist über Business Angels zu Inkubatoren: Es gibt viele Wege wie man als Startup Investoren finden kann. Die ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Richtig anstellen leicht gemacht
quitt.ch
Badenerstrasse 141
8004 Zürich
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 9°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 7°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 10°C 20°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 11°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 11°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 13°C 25°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten