Schlechtes Jahr
Actelion steckt tief in den roten Zahlen
publiziert: Dienstag, 14. Feb 2012 / 08:59 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 14. Feb 2012 / 11:55 Uhr
Actelion hat im vergangenen Jahr grossen Verlust eingefahren.
Actelion hat im vergangenen Jahr grossen Verlust eingefahren.

Allschwil BL - Das Baselbieter Pharmaunternehmen Actelion hat ein horribles Geschäftsjahr hinter sich. Unter dem Strich steht ein Verlust von 146,3 Mio. Franken nach einem Gewinn von 390,6 Mio. Fr. im Vorjahr.

6 Meldungen im Zusammenhang
Ein Lizenzstreit mit der japanischen Asahi Kasei, Abschreiber in Südeuropa, eine gescheiterte Übernahme und ein ressourcenbindender Machtkampf überschatteten das Ergebnis. Aber auch der Umsatz der grössten Biopharmafirma Europas ging um 7 Prozent auf 1,79 Mrd. Fr. zurück. Dabei wirkte sich die Frankenstärke aus: In Lokalwährungen legte Actelion laut Mitteilung vom Dienstag um 5 Prozent zu.

1,52 Mrd. Fr. des Umsatzes erzielte Actelion mit dem Lungenbluthochdruck-Medikament Tracleer, 2010 waren es noch 1,63 Mrd. Franken. Nach zehn Jahren ununterbrochen steigender Umsätze sei Actelion aufgrund eines äusserst schwierigen Preisumfeldes und eines reifenden Produktportfolios in einer Übergangsphase, erklärte Firmenchef und -gründer Jean-Paul Clozel.

Actelion bereite sich darauf vor, neue Produkte auf den Markt zu bringen. In den nächsten Wochen sollen Ergebnisse zur breit angelegten (Phase-III-) Studie über den Medikamentenkandidaten Macitentan gegen Lungenbluthochdruck publiziert werden. Im Erfolgsfall könnte der Tracleer-Nachfolger 2013 auf den Markt kommen.

Zudem sucht Actelion Partner für die Entwicklung von Wirkstoffen gegen Auswirkungen von Multipler Sklerose sowie allergischer Rhinitis und Asthma.

Teurer Rechtsstreit

Für den Rechtsstreit mit der japanischen Asahi Kasei musste Actelion 2011 Kosten für Schadenersatz von 340,6 Mio. Fr. verbuchen. Das Unternehmen hat gegen den Gerichtsentscheid zugunsten von Asahi Kasei jedoch Beschwerde erhoben. Der Entscheid über den Rekurs wird für 2013 erwartet. Der Streit dreht sich um die Lizenz- und Entwicklungsvereinbarung für einen Wirkstoff.

Für Verluste sorgte auch die Schuldenkrise in Südeuropa: Debitorenabschreiber von 43 Mio. Fr. gehen grossteils auf von öffentlichen Spitälern und Einrichtungen geschuldete Beträge zurück.

Zudem mussten auf finanzielle Vermögenswerte 24,7 Mio. Fr. abgeschrieben werden, nämlich auf griechische Anleihen und auf die Option zum Kauf des französischen Forschungsunternehmens Trophos, welche aufgegeben wurde, da ein Medikamentenkandidat der Firma scheiterte.

Die schwierige Lage bei Actelion - für den Hauptumsatzträger Tracleer beginnt der Patentschutz abzulaufen - rief Kritiker auf den Plan. Der Hedgefonds Elliott Advisors scheiterte aber im Mai an der Generalversammlung in einem Machtkampf um die Abberufung des Managements.

2012 weitere Einbussen

Trotz des grossen Verlustes will Actelion eine zum Vorjahr unveränderte Dividende von 80 Rappen pro Aktie entrichten. Dabei hatten Analysten mit einem kleineren Jahresverlust von im Schnitt etwa 115 Mio. Fr. gerechnet. Der Aktienkurs von Actelion notierte gegen Mittag 2,5 Prozent im Minus.

Für 2012 geht Actelion von einem weiteren Rückgang des Produkteumsatzes - «in lokalen Währungen im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich» - aus. Der Kerngewinn soll aber gehalten werden. Actelion zählt 2570 Beschäftigte, davon über 1000 am Sitz in Allschwil BL.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Allschwil BL - Das Baselbieter ... mehr lesen
Das Pharmaunternehmen ist wieder auf Kurs.
Allschwil BL - Das Basler Pharmaunternehmen Actelion hat in der ersten Jahreshälfte mit 865,0 Mio. Franken 11 Prozent weniger Umsatz erzielt als noch vor einem Jahr. Hauptgrund für das Umsatzminus waren weniger Einnahmen aus vertraglichen Vereinbarungen in der Forschung. mehr lesen 
Allschwil BL - Die Umsatzentwicklung des Pharma- und Biotechnologiekonzerns Actelions wird geprägt von anhaltendem Preisdruck, verschärftem Wettbewerb und negativen Wechselkurseinflüssen. Der Umsatz ging in den ersten neun Monaten um 6 Prozent auf 1,29 Mrd. Fr. zurück. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Allschwil BL - Die Biotechnologie-Firma Actelion wappnet sich gegen eine drohende Strafzahlung in den USA. Weil das US-Gericht sein Urteil im Streit zwischen Actelion und dem japanischen Konkurrenten Asahi Kasei noch nicht gefällt hat, nimmt Actelion im zweiten Quartal 2011 Rückstellungen in Höhe von 577 Mio. Dollar vor. mehr lesen 
Die meisten von uns sitzen den ganzen Tag an ihrem Arbeitsplatz – unser Rücken bestraft das auf längere Sicht mit Rückenschmerzen. Um sie zu vermeiden, müssen wir uns zwischendurch bewegen! mehr lesen  
Etschmayer In den USA ist bei einer Frau mit Harnwegsinfektion zum ersten mal ein Bakterium aufgetaucht, das gegen das letzte Reserve-Antibiotikum resistent ist. Wer ... mehr lesen   4
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
«Chem-Phys»  San Diego - Forscher der University of ... mehr lesen  
Ein Blick in die Zukunft  Zürich - Langfristig werden die Margen in der Pharma-Sparte von Novartis steigen. Allerdings werde dies kein ... mehr lesen  
Es werde kein gradliniger Weg, sagte Novartis-Chef Joseph Jimenez bei einer Investorentagung.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Energie sparen, Elektroauto
Startup News So spart man mit dem Elektroauto Die Anschaffung eines Elektroautos mag sich für manche immer noch ein wenig futuristisch anhören, sind sie ja tatsächlich in der Form, wie wir sie heute kennen, erst ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Nahaufnahme eines Lochblechs
Publinews Lochblech - was ist das überhaupt?  Lochblech findet inzwischen in vielen verschiedenen Bereichen Einsatz: in der Industrie, in der Architektur und sogar beim Kfz-Tuning. ... mehr lesen
Eine Schutzhaube sorgt dafür, dass nicht versehentlich Haare ins Essen fallen.
Publinews Schutzkleidung - ein absolutes Muss  Berufsbekleidung bedeutet so viel. In bestimmten Berufszweigen dient sie als Erkennungsmerkmal, das auf Tradition begründet ... mehr lesen
Publinews Interview  Als der Unternehmer Peter Baumann die pebe AG gründete, war ein Magnetstreifen auf einem Kontoblatt noch etwas Modernes. Heute beschäftigt uns ... mehr lesen
Das rege Messegeschehen aus der Vogelperspektive.
Publinews SOM & Swiss eBusiness Expo  Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, ... mehr lesen
Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen bei der Digitalisierung?
Publinews Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo  Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - ... mehr lesen
saleduck.ch, Luc van der Blij
Publinews Ziel: die teure Schweiz günstiger machen!  Das Affiliate Marketing ist heute ein nicht mehr wegzudenkender Teil eines jeden erfolgreichen e-Commerce Unternehmens. ... mehr lesen
Die Garage wird inzwischen auch gerne als Hobbywerkstatt genutzt.
Publinews Unglaublich, aber wahr: Die Entwicklung macht selbst vor Garagen und Torantrieben keinen Halt. Wer sich früher aufgrund eines geringen Budgets noch mit ... mehr lesen
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business. Am 5. und 6. April ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
Zürich Musiki Cemiyeti Z C M 2014 ZÜRICH Logo
17.11.2017
Alpineline Logo
17.11.2017
IRV Interkantonaler Rückversicherungsverband UIR Union intercantonale de réassurance Logo
17.11.2017
17.11.2017
Grillland Logo
16.11.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 2°C 6°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 1°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 3°C 6°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 7°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten