Geografische Angabe
Absinth ist geschützte Bezeichnung
publiziert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 09:30 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 16. Aug 2012 / 10:13 Uhr
Absinth ist jetzt eine geschützte geografische Angabe.
Absinth ist jetzt eine geschützte geografische Angabe.

Bern - Der im Kanton Neuenburg hergestellte Absinth ist nun ein geschütztes Produkt. Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat die Eintragung als geschützte geografische Angabe (GGA) bestätigt. Mit dem Entscheid sollen Nachahmungen verhindert werden.

Rechtsberatung zu Patenten, Marken und Lizenzverträgen
7 Meldungen im Zusammenhang
Das Eintragungsgesuch für die Bezeichnungen «Absinthe», «Fée verte» und «La Bleue» hatte das BLW bereits im März 2010 veröffentlicht. In der öffentlichen Auflage seien 42 Einsprachen eingegangen, teilte das Bundesamt am Donnerstag mit - 20 davon kamen aus dem Ausland.

Die Einsprachen drehten sich etwa um die Frage, ob es sich bei der Bezeichnung «Absinthe» nicht um eine Gattungsbezeichnung handelt. Im Französischen bezeichnet der Begriff das Wermutkraut. Für das BLW verweisen die nun geschützten Bezeichnungen allerdings auf eine Spirituose, «die mit der Tradition des Val-de-Travers in Verbindung gebracht wird».

Das öffentliche Interesse einer Eintragung als GGA sei höher zu gewichten als das privatwirtschaftliche Interesse der Einsprecher, teilte das BLW mit. Der Entscheid kann innerhalb von 30 Tagen beim Bundesverwaltungsgericht angefochten werden.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
St. Gallen - Die Bezeichnungen «Absinth», «Fée verte» und «La Bleue» werden nicht als geschützte Herkunftsbezeichnung anerkannt. Das Bundesverwaltungsgericht hat ... mehr lesen
Absinth hat für das Val-de-Travers eine grosse wirtschaftliche Bedeutung und wird dort seit dem 18. Jahrhundert produziert.
In Prag gibts bereits ein Absinth-Museum.
Môtiers NE - In Môtiers im Val de Travers NE wird am Donnerstag das Haus des Absinths seine Türen öffnen. Das Museum soll ... mehr lesen
Vergöttert, verteufelt, verboten - und dann nach fast 100 Jahren rehabilitiert. So liest sich die Geschichte der «grünen Fee» in einem Satz. mehr lesen
Ein edler Tropfen: Die «grüne Fee» hat schon so manchen verzaubert.
Richtig gewickelt: Mit dem Wickelfisch ausgerüstet lässt man sich in Basel durch den Sommer treiben - am liebsten im Rhein!
Stadt, Land und Fluss, urbanes Kulturangebot und urchige Alpabzüge, Fahnenschwingen oder Rock'n'Roll ... mehr lesen
St. Gallen/Paris - Französische Spirituosen-Hersteller haben beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde eingereicht. Sie wollen verhindern, dass «Absinthe» eine geschützte geografische Angabe (GGA) wird. Auch Wermut-Schnaps, der nicht im Neuenburger Val-de-Travers produziert wird, soll «Absinthe» heissen dürfen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Der bis 2005 verbotene Absinth soll als Produkt geschützt werden. Dazu sollen die französischen Bezeichnungen ... mehr lesen
Absinth war bis 2005 in der Schweiz verboten.
Absinth hat heute einen Kultstatus erreicht.
Bern - Die Grüne Fee wird in einem Monat mit den anderen Spirituosen gleichgestellt. Der Bundesrat hat die Aufhebung des fast hundertjährigen Absinthverbotes auf ... mehr lesen
Markenanmeldung ohne böse Überraschungen
Rechtsberatung zu Patenten, Marken und Lizenzverträgen
Beratung für Strategie in Intellectual Property (IP) und Innovation.
Streit um Patente für den Zugriff und Speicherung von Liedern, Videos und Spielen welche in Online-Laden von Apple heruntergeladen wurden.
Streit um Patente für den Zugriff und ...
Eine halbe Milliarde Dollar  New York - Apple muss wegen Patentverletzungen mit seiner iTunes-Software mehr als eine halbe Milliarde Dollar zahlen. Der Konzern hat nach Ansicht des Gerichts drei Patente des Patentverwalters Smartflash nicht nur ohne Erlaubnis verwendet, sondern dies auch vorsätzlich getan. 
Beats soll die Technologien von Monster an sich genommen haben.
Monster verklagt Kopfhörerhersteller Beats New York - Der US-amerikanische Audiogerätehersteller Monster hat die Gründer der Kopfhörerfirma Beats, den Rapper Dr. Dre und ...
Marketing  London - Gegen die gelben Männchen hat selbst das schwarze Pferd das Nachsehen: Lego ist erstmals die stärkste Marke der Welt und ...
Lego sei sowohl bei Kindern wie auch bei Erwachsenen extrem beliebt.
Das Schweizer Radio und Fernsehen ist in einen Rechtsstreit verwickelt.
Vergleichsverhandlungen abgebrochen  Bern - SRF gegen SRF: vor dem Handelsgericht in Bern kämpfen derzeit der Detaillistenverband ...  
Titel Forum Teaser
Dirk Hebel ist Assistenzprofessor für Architektur am Singapore ETH Centre (SEC).
Green Investment Bioplastik und eine Müllabfuhr für die Weltmeere Das Umweltproblem Plastik hat erschreckende ...
Es ist wichtig, den richtigen Umgang mit den eigenen Daten zu lernen.
Startup News Eigene Daten richtig schützen - Methoden und Programme zum Datenschutz Das Internet hat die wichtigsten Bereiche des alltäglichen Lebens übernommen, sei es Online Banking, Familienerinnerungen, soziales ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Patents, Trademarks, Licensing
Kreativen Ideen eine Zukunft geben!
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FRONTLINE COMMANDO Logo
27.02.2015
25.02.2015
FIT 4 NEW JOB Logo
24.02.2015
2 ZWEI JAHRE GARANTIE ENGEL&VÖLKERS Logo
24.02.2015
24.02.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich -0°C 2°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Basel -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 1°C 6°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall bewölkt, Schneefall
Bern 2°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 2°C 9°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 1°C 10°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 8°C 12°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten