AKW Leibstadt bleibt wegen Reparatur länger als geplant vom Netz
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 12:39 Uhr
Das AKW wird voaraussichtlich fünf weitere Wochen nicht aktiv sein.
Das AKW wird voaraussichtlich fünf weitere Wochen nicht aktiv sein.

Leibstadt AG - Das AKW Leibstadt im Kanton Aargau bleibt voraussichtlich bis zu fünf Wochen länger vom Netz als geplant. Der Grund ist die Reparatur an der Schweissnaht eines Speisewasserstutzens an der Wasserleitung im Primärkreislauf. Der Betriebsausfall könnte zu Kosten von bis zu 50 Millionen Franken führen.

Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
AtomkraftAtomkraft
Die Abklärungen, Tests und die Freigaben zur definitiven Reparatur dauerten länger als geplant, teilte die Kernkraftwerk Leibstadt AG (KKL) am Mittwoch mit. Das AKW werde voraussichtlich bis Ende Oktober in der Jahresrevision bleiben.

Die KKL AG rechnet pro Tag im Stillstand mit Kosten in der Höhe von etwa 1,5 Millionen Franken, wie Karin Giacomuzzi, Leiterin Information, auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Dies bedeutet, dass Ausfallkosten von bis zu 50 Millionen Franken entstehen können.

Riss bei Schweissnaht

Die Reparaturkosten würden nach heutigem Kenntnisstand im einstelligen Millionenbereich liegen, hielt Giacomuzzi fest. Bei der periodischen Ultraschall-Überprüfung am Reaktordruckbehälter war Ende August an einer Schweissnaht eines Speisewasser-Stutzens ein meldepflichtiger Befund entdeckt worden.

Die KKL AG informierte das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) über den Sachverhalt. Als Aufsichtsbehörde muss das ENSI die Reparatur und später das Hochfahren des AKW bewilligen.

Gemäss Kernkraftwerksleiter Andreas Pfeiffer handelt es sich beim Befund um einen «Riss». Es sei zu keiner Leckage und zu keiner Freisetzung von Radioaktivität gekommen, sagte Pfeiffer vor den Medien Anfang September.

Das Speisewassersystem verfügt über insgesamt sechs dieser Stutzen. Die anderen fünf Stutzen blieben bei der Überprüfung ohne Befund.

Umfangreiche Revision

Das Atomkraftwerk war am 6. August für die Hauptjahresrevision vom Netz gegangen. Mit einer geplanten Dauer von 49 Tagen sollte es die umfangreichste Revision seit Inbetriebnahme der Anlage im Jahr 1984 werden.

Vorgesehen war, die Anlage in der letzten Septemberwoche wieder hochzufahren. Wenn das AKW voraussichtlich erst Ende Oktober ans Netz geht, verlängert sich die Revision um rund fünf Wochen.

Sämtliche für dieses Jahr geplanten Revisionsarbeiten seien planmässig verlaufen, sagte KKL-Sprecherin Giacomuzzi. Die verlängerte Revision habe bereits teilweise für Arbeiten aus der Revisionsplanung 2013 oder für Vorarbeiten derselben genutzt werden können.

Das AKW Leibstadt produziert rund 17 Prozent des Schweizer Stromverbrauchs. Die KKL AG gehört sieben Unternehmen der Strombranche. Die grössten Aktionäre sind Alpiq AG und Alpiq Suisse SA (32,4 Prozent), Axpo AG (22,8 Prozent) sowie die Elektrizitätsgesellschaft Laufenburg EGL (16,3 Prozent).

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Leibstadt/Brugg AG - Das AKW Leibstadt kann möglicherweise bald wieder ans Netz: Die Atomaufsichtsbehörde ENSI hat den ... mehr lesen
Die Energiegewinnung kann wieder aufgenommen werden.
Wenn alles nach Plan verlaufe, werde das AKW Ende Oktober wieder am Netz sein. (Archivbild)
Leibstadt AG - Das AKW Leibstadt im Kanton Aargau kann die Reparatur an der Schweissnaht an einer Wasserleitung ausführen. ... mehr lesen
Leibstadt AG - Das Atomkraftwerk Leibstadt im Kanton Aargau bleibt wegen einer fehlerhaften Schweissnaht an der Wasserleitung im Primärkreislauf vermutlich länger ... mehr lesen
Bis 2015 will die KKL AG rund 600 Millionen Franken ins AKW investieren. (Archivbild)
Würenlingen AG - Aus dem AKW Leibstadt sind im März zwei Behälter mit je 69 Brennelementen ins Zwischenlager in Würenlingen AG (Zwilag) transportiert worden. Nach einer ... mehr lesen
Aus dem AKW Leibstadt sind im März zwei Behälter mit je 69 Brennelementen in ein Zwischenlager transportiert worden.

Atomkraft

Produkte passend zum Thema
Seite 1 von 3
Starposter
ATOMKRAFT? NEIN DANKE POSTER - Starposter
Atomkraft? Nein Danke Poster. Grösse: Breite 61,0 cm; Höhe 91,5 cm
12.-
DVD - Erde & Universum
DIE FOLGEN EINES ATOMKRAFTWERK UNFALLS - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Umwelt & Ökologie; Energie & Rohstoffe; ...
17.-
DVD - Thriller & Krimi
ANGST ÜBER AMERIKA - AMERICAN MELTDOWN - DVD - Thriller & Krimi
Regisseur: Jeremiah Chechik - Actors: Bruce Greenwood, Leslie Hope, Ar ...
19.-
Coolstuff - Spielkarten - Quartett
QUARTETT - ATOMKRAFTWERKE - Coolstuff - Spielkarten - Quartett
Die heißesten Meiler der Welt auf 32 Spielkarten Harrisburg, Tscherno ...
19.-
DVD - Unterhaltung
SILKWOOD - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Mike Nichols - Actors: Meryl Streep, Kurt Russell, Cheryl J ...
21.-
DVD - Komödie
AM TAG ALS BOBBY EWING STARB - DVD - Komödie
Regisseur: Lars Jessen - Actors: Peter Lohmeyer, Gabriela Maria Schmei ...
21.-
DVD - Politik & Recht
COUNTDOWN TO ZERO - DVD - Politik & Recht
Regisseur: Lucy Walker - Genre/Thema: Politik & Recht; Terrorismus - C ...
21.-
BLU-RAY - Politik & Recht
COUNTDOWN TO ZERO - BLU-RAY - Politik & Recht
Regisseur: Lucy Walker - Genre/Thema: Politik & Recht; Terrorismus - C ...
22.-
Nach weiteren Produkten zu "Atomkraft" suchen
Nutzen Sie die kostenlose Energie von der Sonne!
Helvetic Energy GmbH
Winterthurerstrasse 702
8247 Flurlingen
...bis 30% Heizkosten sparen und CO2 reduzieren!
Branchenverband, Ihr kompetenter Partner für Elektro-, Energie- und Informationstechnik
Electrosuisse
Luppmenstrasse 1
8320 Fehraltorf
Professionelle Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Biogas
Revolutionäre Technologie vom MIT
Revolutionäre Technologie vom MIT
Green Investment Neue Energiequelle  Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat ein neues Material entwickelt, das 85 Prozent der einfallenden Sonnenenergie in Dampf umwandelt. «Vor allem in entlegenen Gebieten, wo die Sonne die einzige Energiequelle ist, ist es sehr nützlich, wenn Solarenergie durch Wasserdampf generiert werden kann», sagt MIT-Forschungsleiter Hadi Ghasemi.  
Auftragseingang überrascht positiv  Zürich - Der Energietechnik- und Automationskonzern ABB wird von anhaltenden Verlusten mit Grossprojekten in der Wind- und Solarenergie belastet. Der Reingewinn ist ...
Die ABB verzeichnete trotz eines tiefern Reingewinns einen guten Auftragseingang.
ABB stellt Produktion von Mühlenantrieben ein Baden AG - Der Industriekonzern ABB stellt die Produktion von getriebelosen Mühlenantrieben in der Schweiz ...
ABB liefert für grosse Industrieanlagen die elektrische Ausrüstung.
ABB sieht grosses Potential in Afrika Interlaken - ABB-Chef Ulrich Spiesshofer glaubt an ein hohes Wachstum in den Schwellenländern. Insbesondere in ...
Ulrich Spiesshofer.
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2318
    Um... die totale Lächerlichkeit der Embargowindungen der EU zu verstehen, ... Do, 17.07.14 09:00
  • keinschaf aus Wladiwostok 2492
    Höhere Fachschulen oder Fachhochschulen? Das ist ein Unterschied: "höhere Fachschulen (HF)" sind keine ... Mi, 16.07.14 07:15
  • keinschaf aus Wladiwostok 2492
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 17
    Familienkompatible Lösungen notwendig Fach- und Führungskräfte arbeiten Vollzeit. Solange in den ... Fr, 11.07.14 18:15
  • jorian aus Dulliken 1462
    Danke Seite 3! ... Do, 10.07.14 06:42
  • kubra aus Port Arthur 2994
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
  • tigerkralle aus Winznau 93
    Nein Danke Nein Danke , das geht eindeutig zu weit ! Lieber Abbruch als uns von ... Mo, 07.07.14 06:48
  • kubra aus Port Arthur 2994
    Aussichten Gerade gelesen Im Jahre 2025 sollen wir laut Daily Mail mit kleinen ... Di, 01.07.14 12:33
Revolutionäre Technologie vom MIT
Green Investment «Wundermaterial» macht Sonnenenergie zu Dampf Das Massachusetts Institute of Technology ...
Jetzt gibt es das Selfie mit Fernauslöser.
Startup News «GoCam»-App ermöglicht Selfies ohne Klick Selfie-Fans können dank der sogenannten «GoCam»-App Fotos von sich schiessen, ohne dabei den Bildschirm direkt berühren zu müssen. Als Auslöser fungiert eine ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
Erneuerbare Energie
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 13°C 20°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 16°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 16°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 17°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 18°C 25°C leicht bewölkt leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 19°C 27°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten