941,4 Millionen Franken Umsatz
AFG mit Umsatzrückgang im Rahmen der Erwartungen
publiziert: Donnerstag, 21. Jan 2016 / 08:21 Uhr
AFG hatte im August einen Jahresumsatz von 900 bis 940 Millionen Franken in Aussicht gestellt.
AFG hatte im August einen Jahresumsatz von 900 bis 940 Millionen Franken in Aussicht gestellt.

Arbon TG - Der Ostschweizer Bauausrüster Arbonia-Forster (AFG) hat im vergangenen Geschäftsjahr 941,4 Millionen Franken umgesetzt. Das sind 7,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Prognosen des Managements und von Analysten wurden damit aber leicht übertroffen.

4 Meldungen im Zusammenhang
AFG hatte im August einen Jahresumsatz von 900 bis 940 Millionen Franken in Aussicht gestellt, Analysten erwarteten 940 Millionen Franken Umsatz. Währungs- und Akquisitionsbereinigt betrug das Umsatzminus noch 4,4 Prozent.

Das weiterhin anspruchsvolle Umfeld in der Schweizer Baubranche, mit dem starkem Import- und Wettbewerbsdruck sowie der rückläufige Markt mit der anhaltenden Frankenstärke hätten das Geschäftsjahr 2015 geprägt, schreibt AFG in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Während in der Schweiz die Konkurrenz durch Importdruck und der starke Franken die grösste Division Gebäudetechnik belastete, konnte die Division vor allem in Deutschland von der guten Baukonjunktur, einem stabilen Wirtschaftswachstum sowie der Einführung von neuen Produkten profitieren, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Mit der Gebäudetechnik setzte AFG zwar 5,7 Prozent weniger um, Währungs- und Akquisitionseffekte herausgerechnet fällt das Minus mit 0,7 Prozent allerdings geringfügig aus.

Westeuropa und die Umsatzeinbussen

Bei der zweitgrössten Division Gebäudehülle vermochten stabile Umsätze in den osteuropäischen Märkten sowie steigende Exporte nach Westeuropa die Umsatzeinbussen in der Schweiz nicht zu kompensieren. Laut der Mitteilung litt AFG unter dem anhaltend starken Import- und Preisdruck. Auch um Währungseffekte bereinigt ging der Umsatz um 10,5 Prozent zurück.

Der Kosten- und Importdruck im Schweizer Markt - zusätzlich verstärkt durch die Frankenstärke - macht AFG schon länger zu schaffen. Mit dieser Begründung hatte der Bauausrüster 2015 die Verlagerung von rund 400 Stellen ins Ausland angekündigt. Diese Produktionsverlagerungen schritten plangemäss voran, hiess es.

Das detaillierte Jahresergebnis wird am 1. März veröffentlicht.

(cam/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese wirtschaft.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Arbon - Der Bauausrüster AFG Arbonia Forster (AFG) hat im vergangenen Jahr wegen Restrukturierungen rote Zahlen ... mehr lesen
Die AFG Gruppe muss wieder Gas geben.
Der Kauf von Wertbau muss noch vom deutschen Kartellamt genehmigt werden.
Arbon TG - Der Thurgauer Bauausrüster Arbonia-Forster (AFG) will weitere Stellen von der Schweiz ins Ausland verlagern. Bis ... mehr lesen
Arbon TG - Der Herr im Haus hat auch das Sagen: Der neue Hauptaktionär Michael Pieper will beim Bauausrüster AFG in den Verwaltungsrat. Und als Verwaltungsratspräsidenten will er ... mehr lesen
Laut Michael Pieper sei bei Arbonia Forster Geld «verblödet» worden. (Archivbild)
Arbonia-Forster kämpft gegen den starken Franken.
Arbon TG - Der starke Franken setzt dem Thurgauer Bauausrüster ... mehr lesen
Herstellung von komplexen CNC Frästeilen
Laser Solutions for Micromachining
Lasag AG
C.F.L. Lohnerstrasse 24
3602 Thun
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin Forschung, Entwicklung und Produktion in der Schweiz tätigen.
Der Industriekonzern Georg Fischer wird weiterhin ...
Arbeitsplätze bleiben in der Schweiz  Schaffhausen - Trotz des Frankenschocks will der Industriekonzern Georg Fischer keine Stellen aus der Schweiz ins Ausland verlagern. «Die Zahl der Arbeitsplätze bleibt in der Schweiz mehr oder weniger konstant», sagte Konzernchef Yves Serra in einem Interview. 
Nun gerät auch Daimler unter Verdacht.
Daimler schlittert in den Abgas-Skandal Berlin/Tokio - Nach dem Abgas-Skandal bei Volkswagen nehmen die US-Behörden nun auch Daimler unter die Lupe. Der deutsche ...
Erste Läden von Switcher wurden bereits geschlossen.
Konkurs eröffnet  Lausanne - Die Schweizer Kleidermarke Switcher mit dem gelben Wal im Logo ist im ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    "Flüchtlingskrise" Lösen kann man das Problem nur in den Ländern aus denen die Leute ... Fr, 27.05.16 09:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Der... Grund für die Misere liegt ganz woanders und ist im Prinzip sehr ... Di, 24.05.16 11:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3941
    Über... viele Jahre Schwarzarbeit ausüben, ist nur dann erlaubt, wenn sie aus ... So, 22.05.16 12:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Wer glaubt denn noch unserer Notenbank? Einen Monat bevor sie den Frankenkurs gegenüber ... Do, 12.05.16 16:43
  • jorian aus Dulliken 1752
    Solch ein Blödsinn! Der wahre Grund, dass man die grossen Noten abschaffen will, ist der, ... Mi, 11.05.16 17:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Na und? Hier wird beschrieben, wie eine Solaranlage sich selbst zurückregelt, ... Mi, 04.05.16 00:04
  • OldFred aus Thalwil 5
    Schweizer Pionierwerk Meine lieben "Ingenieur-Kollegen" von unserer innovativen "Hochschule", ... Di, 03.05.16 21:24
  • Kassandra aus Frauenfeld 1764
    Offenbar verstehen die USA nichts vom Verhandeln, dafür mehr vom Erpressen. Die Schweiz zahlt Milliarden ... Mo, 02.05.16 10:27
86 Prozent des Stroms aus Energieträgern wurden in der Schweiz produziert.
Green Investment Hälfte des Stroms stammt aus Wasserkraft Bern - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammte ...
Das Crowdfunding hat um 73 Prozent zugelegt.
Startup News Crowdfunding in der Schweiz markant gewachsen Luzern - Auf tiefem Niveau ist der Markt für Schwarmfinanzierung (sog. Crowdfunding) in der Schweiz erneut stark gewachsen. Diese Art der Geldbeschaffung ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
JUL
30.05.2016
27.05.2016
textilschweiz textilesuisse tessilesvizzera Logo
27.05.2016
Der Unterflur-Container Logo
26.05.2016
Der Bioabfallcontainer Logo
26.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Basel 13°C 18°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Luzern 13°C 17°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 11°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bewölkt, etwas Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter möglich gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten