PWC Studie «M&A Insights: Telecoms Sector 2008»
1190 Fusionen und Übernahmen in der Telekommunikationsbranche
publiziert: Dienstag, 13. Mai 2008 / 08:17 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 13. Mai 2008 / 08:32 Uhr

Die Fusions- und Übernahmeaktivitäten in der Telekommunikationsbranche haben im Jahr 2007 weltweit abgenommen. Global ist das Transaktionsvolumen auf 185 Milliarden EUR gesunken. Im jahr 2006 lag dieser Wert noch bei 332 Milliarden EUR. Die Akquisition der italienischen Fastweb SpA durch die Swisscom AG zählte global zu den Top-10-Transaktionen des vergangenen Jahres.

Mobiltelefonie: In Indien werden monatlich acht Millionen neue Verträge abgeschlossen.
Mobiltelefonie: In Indien werden monatlich acht Millionen neue Verträge abgeschlossen.
Für die Zukunft zeichnen sich zwei Trends ab: Erstens finden in den Schwellenländern vermehrt M&A-Aktivitäten statt. Richtungweisend dafür war die Akquisition der indischen Hutchison Essar durch Vodafone. Zweitens ist das Potenzial für Zusammenschlüsse im Bereich mobiles Internet und Infrastruktur gross. Dies sind die Resultate und Prognosen der Studie «M&A Insights» für die Telekommunikationsbranche von PricewaterhouseCoopers (PwC).

Weniger grosse Fusionen

Im Jahr 2007 wurden weltweit 1190 Fusionen und Übernahmen in der Telekommunikationsbranche vollzogen (2006: 1260 Transaktionen). Das Transaktionsvolumen ist dabei auf 185 Milliarden EUR gesunken (2006: 332 Milliarden EUR). «Dieser Rückgang ist einerseits auf die weniger grossen Fusionen zurückzuführen, andererseits auf das Ende der Konsolidierungswelle in den USA und in Europa», erklärt Franco Monti, Partner Wirtschaftsberatung und Leiter des Branchensektors Telekommunikation, PricewaterhouseCoopers Schweiz.

USA und Westeuropa rückläufig

Die Telekommunikationsbranche in den USA und in Westeuropa wurde während der letzten Jahre von einer Konsolidierungswelle geprägt, die im Jahr 2007 ihr vorläufiges Ende gefunden hat. In den USA wurden im vergangenen Jahr die letzten grossen Übernahmen vor allem durch Private-Equity-Gesellschaften getätigt. Dazu zählten die Übernahme der Alltel Corporation in der Höhe von 18,45 Milliarden EUR sowie die Akquisition der Avaya Inc. für 5,9 Milliarden EUR durch Investorengruppen. In Westeuropa ist der durchschnittliche Wert einer Übernahme auf 313 Millionen EUR gesunken (2006: 502 Millionen EUR). Das gesamte Transaktionsvolumen der Branche betrug im Jahr 2007 in Westeuropa 52 Milliarden EUR (2006: 82 Milliarden EUR). Die Übernahme von Olimpia SpA durch das Telefonica Consortium für 4,38 Milliarden EUR war die grösste westeuropäische Transaktion. Die zweitgrösste Akquisition geht auf das Konto der Swisscom AG, die für rund 4 Milliarden EUR die italienische Fastweb SpA aufgekauft hat. Die Schweizer Telekommunikationsgesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, ihr Angebotsportfolio konsequent zu erweitern, um den Kunden alles aus einer Hand zu bieten. Damit folgt Swisscom dem Trend, Wettbewerbsvorteile durch technologischen Vorsprung zu schaffen.

Schwellenländer im Fokus

Seit dem Jahr 2004 sind die Übernahmeaktivitäten in den Schwellenländern um das Doppelte angestiegen. Im Jahr 2007 entsprachen diese 22 Prozent aller weltweit getätigten Transaktionen der Telekommunikationsbranche. Gemäss der Studie von PwC sind vor allem Afrika, der Mittlere Osten und Asien für M&A-Aktivitäten prädestiniert. In Indien beispielsweise verfügten noch vor weniger als zehn Jahren knapp zehn Prozent der städtischen Bevölkerung über einen Festnetzanschluss. Inzwischen sind jedoch mehr als die Hälfte aller Haushalte entweder über einen Festnetzanschluss oder über ein Mobiltelefon erreichbar. Indien hat den schnellstwachsenden Markt im Bereich Mobiltelefonie: Monatlich werden acht Millionen Vertragsabschlüsse registriert.

Ein ähnliches Potenzial besteht in China und Vietnam. Bisher war es aufgrund regulatorischer Voraussetzungen besonders schwierig, in den asiatischen Markt einzutreten. Doch Vodafone hat im vergangenen Jahr als erstes Unternehmen eine Akquisition getätigt und für 9,3 Milliarden EUR Hutchison Essar übernommen. Dies war gleichzeitig die grösste Transaktion in der Region Asien-Pazifik im Jahr 2007.

Wachstum durch Inhalte

Das Potenzial für Zusammenschlüsse im Bereich mobiles Internet und Infrastruktur ist gross. Vodafone Deutschland generiert schon heute rund 11,5 Prozent ihres Erlöses über Inhalte (Content). Auch O2 in Grossbritannien und AT&T stellten fest, dass der Datenverkehr seit der Lancierung des iPhones massiv zugenommen hat. Dieser Trend wird vor allem durch Unternehmen wie Apple oder Google vorangetrieben. Traditionelle Hardware-Hersteller sind nun dabei, sich neu zu positionieren, um künftig vermehrt Gewinne über Dienstleistungen und Inhalte zu generieren. Die Akquisition von Navteq durch Nokia im Jahr 2007 in der Höhe von 5,5 Milliarden EUR war eine erste grössere Transaktion in diesem Sektor.

(cs/KMU Magazin)

Citizen erweitert mit der Übernahme von Frédérique Constant sein Portfolio mit Schweizer Marken.
Citizen erweitert mit der Übernahme von ...
Deal mit weiterer Schweizer Marke  Zürich - Die Genfer Uhrenmarke Frédérique Constant wird von Citizen geschluckt. Der japanische Uhrenhersteller verfolgt eine Multi-Marken-Strategie und beabsichtigt, sein Portfolio mit Schweizer Marken auszuweiten. mehr lesen 
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden Schweizer Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren. Die ... mehr lesen  
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Aktien sollen übertragen werden  Dübendorf ZH - Nach einem katastrophalen Jahr 2015 zieht die Krankenkasse Kolping nun die Reissleine: Sie will ihre Aktien der Basler Krankenkasse Sympany übertragen, wie Sympany am Donnerstag mitteilte. mehr lesen  
FedEx transportiert täglich rund 11,5 Millionen Pakete, TNT Express rund eine Million.
TNT Express wird geschluckt  Amsterdam - Der US-amerikanische Logistikkonzern FedEx hat den niederländischen Konkurrenten TNT Express für 4,4 Milliarden Euro übernommen. Das ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Von Zuhause aus gründen.
Publinews Gratis  Aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Menschen. Heute und morgen sind mutige Macher/innen gefragt. Mehr denn je. mehr lesen
Geben Sie den Tram eines neuen Autos nicht auf.
Publinews Wenn der Kauf eines neuen Autos ansteht, müssen zuerst einige Fragen geklärt werden. Neben Modell, Marke, Ausstattung sowie ... mehr lesen
Reanimation
Publinews Erste Hilfe am Arbeitsplatz  Was tun Sie, wenn Ihr Kollege keine Luft mehr bekommt? Und damit meinen wir nicht (nur) ... mehr lesen
Für Arbeitgeber ergibt sich mit dem Home Office ein wichtiger Vorzug.
Publinews    Die Arbeit beansprucht nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums einen grossen Teil unseres Lebens, weshalb es für ... mehr lesen
Es bestehen aktuell eine Vielzahl an Überweisungsmöglichkeiten, so auch via Mobiltelefon und Bank- oder Kreditkartenkonten.
Publinews Geldüberweisungen  Während das Internet und andere technische Fortschritte die Grenzen der geografischen Distanz überwunden haben, haben immer mehr Länder ihre Türen für den ... mehr lesen
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
27.03.2020
27.03.2020
ReSPOT Logo
27.03.2020
27.03.2020
27.03.2020
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 1°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -2°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten